Erfahrungen & Bewertungen zu Bildungsakademie am Rosental Communities Seminar: Was sind die gängigsten Arten? » Akademie

Communities Seminar: Was sind die gängigsten Arten?

Inhouse Schulung | Team-Kurs ✆ 0341 – 337 43 569

Bei Online-Communities gibt es keine Einheitsgröße, auch wenn einige ähnliche Merkmale aufweisen. Marken müssen sich genau überlegen, mit welcher Art von Community sie in Verbindung gebracht werden wollen, denn jede bringt ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften für eine Marke mit. Doch was sind die gängigsten Arten:

  • Soziale Gemeinschaften: Dies bezieht sich auf „Gruppen von Menschen, die gemeinsame
    Interessen auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram haben“.
  • Support-Communities: Diese bestehen aus „Mitgliedern, die Tipps zu Produkten mit
    anderen Kunden teilen und Marken dabei helfen, die Kosten für den Kundensupport zu minimieren.“
  • Advocate Communities: Hierbei handelt es sich um Online-Communities, „die es Marken
    ermöglichen, ihre vertrauenswürdigsten Kunden zu nutzen, indem sie Erfahrungsberichte oder positive Meinungen teilen.“
  • Insight-Gemeinschaften: Diese „bestehen aus einer gezielten Gruppe von Kunden, die
    eine langfristige und positive Beziehung zu Marken pflegen“.

Was ist Online-Community-Management in den sozialen Medien? Es ist das, was nach der Veröffentlichung in den sozialen Medien und darüber hinaus passiert. Es ist zum Teil Kundenservice, zum Teil Zuhören im Internet und zum Teil aktive Teilnahme an Diskussionen, die sich auf Ihre Marke beziehen. (Mehr dazu übrigens in unseren Inhouse Schulungen „Community Management“!)

 

 

Unsere Kurse, Seminare, Workshops werden als klassische Fortbildungen und als Inhouse Schulungen angeboten. In der gesamten DACH-Region: Berlin ● Essen ● Bremen ● Sachsen ● Hamburg ● München ● Dresden ● Chemnitz ● Erfurt ● Hannover ● Wien ● Nürnberg ● Stuttgart ● Düsseldorf ● Dortmund ● Bayern ● Köln ● Frankfurt ● Hessen ● Leipzig.

Probleme mit dem Formular? Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de

 

 

Da digitale Kommunikationstools und Social-Media-Plattformen für immer mehr Menschen auf der ganzen Welt zugänglich sind, wird es für Marken immer wichtiger, mit ihrem Online-Publikum in Verbindung zu bleiben, und Social Media wird schnell zu einer Plattform für Marken, um dies zu tun.

Aber wie misst man den Erfolg von Community-Management-Strategien? Wenn es darum geht, den Erfolg zu messen, stimmt das Sprichwort: „Man kann nur verwalten, was man misst“. Wenn Sie die Leistung einer bestimmten Strategie messen, haben Sie ein besseres Verständnis dafür, was verbessert werden muss. Ohne diese Messungen wissen Sie nicht, woran Sie arbeiten müssen oder was Sie verstärkt tun müssen.

Als Community Manager haben Sie wahrscheinlich erkannt, dass Community Management eine Reihe von Elementen beinhaltet, wie z.B. gute Menschen und Kommunikationsfähigkeiten, schnelles Denken und einen guten Kundenservice. Die Messung Ihrer Online-Community-Strategien ist unerlässlich, um den Wert Ihrer Community für Ihre Marke aufzuzeigen. Um zu sehen, wie aktiv Ihre Community mit den Inhalten ist, die Sie mit ihr teilen, sollten Sie die Engagement-Kennzahlen regelmäßig messen. Weitere Informationen zu Metriken finden Sie in unserem Beitrag mit einer Liste von 50 zu messenden Metriken.

Warum sind Online-Communities für Marken so wertvoll? Natürlich sind Online-Communitys für die Mitglieder dieser Gemeinschaft sehr interessant und nützlich. Sie können jedoch für Marken und Unternehmen ebenso wertvoll sein. Wenn Sie darüber nachdenken, eine eigene Online-Community zu gründen oder Ihre bestehende Community zu pflegen, können Sie von den folgenden Vorteilen profitieren…

Unterstützung der Marke: Online-Communities sind eine der besten Methoden, um Markentreue aufzubauen. Dies ist wichtig, denn nur 1 von 3 Verbrauchern glaubt, dass sie den Marken, die sie kaufen, vertrauen können. Wenn Ihre Marke wertvolle Produkte anbietet, werden Ihre Kunden immer wieder bei Ihnen einkaufen und den Menschen in ihrem Umfeld empfehlen, dasselbe zu tun. Und diese Empfehlungen Ihrer Markenbefürworter sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Eine Studie von HubSpot hat ergeben, dass 81 % der Kunden den Empfehlungen von Gleichgesinnten eher vertrauen als den Empfehlungen von Marken und Unternehmen.

Wenn Sie eine Online-Community kultivieren können, die sich aus Ihren Markenbefürwortern zusammensetzt, sparen Sie nicht nur Marketingkosten, indem Sie Ihr Publikum organisch über Ihre Marke sprechen lassen, sondern Sie erhöhen auch den Wahrheitsgehalt Ihrer Marke. Und eine vertrauenswürdige Marke ist eine erfolgreiche Marke. Wenn Sie mehr über die Bedeutung von Markenbefürwortung erfahren möchten, lesen Sie unseren Blogbeitrag darüber, was Markenbefürwortung ist und warum sie wichtig ist.

Mehr dazu lernen Sie in unseren Inhouse Schulungen „Community Management“, Workshops, Trainings, Coachings sowie Fort- und Weiterbildungen!

 

Ähnliche Artikel:



Sie interessiert eine INOUSE SCHULUNG oder ein bestimmtes Thema. Fragen Sie mich einfach!
Niki Wonafurt
Ihre Ansprechpartnerin für Inhouse Kurse an der Akademie . ✆ +49 (0) 341 - 337 43 569
✉   Kontakt
close slider


Sie haben Fragen?
Sie suche nach dem richtigen Seminar?
Sie haben Anmerkungen zur Seite?
Oder Sie finden etwas nicht?

Schreiben Sie uns!


Probleme mit dem Formular? Schreiben Sie uns eine Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de