"Bildung für die Wirtschaft – aus der Praxis für die Praxis"

 
Hintergrund

Erfolgreich: Workshop und Trainings als Tages-Seminare an der Akademie

 
Ein Workshop (englisch: Werkstatt) ist ein Tages-Seminar. Beis diesem erarbeiten Teilnehmer Lösungsansätze für ein bestimmtes Thema. Die Gruppe wird dabei von einem Trainer, Coach oder Moderator unterstützt. Workshops werden von Experten in der Regel in sogenannte “Problemlöse-Workshops” und “Teambildungs-Workshops” eingeteilt.
 

Wie funktionieren Workshops zur Problemlösung?

 
Die sogenannten “Problemlöse-Workshops” befassen sich inhaltlich – wie der Name auch schon sagt – immer mit der praktischen Lösung eines bestimmten Problems. Diese können sich aus mehreren Gründen entwickelt haben. Und in der Praxis manigfaltige Ursachen haben. Meist handelt es sich vor allem um fachbezogene Probleme. Diese betreffen unterschiedliche oder viele gleiche Gruppen eines Unternehmens oder einer Institution.

Ein Workshop ist eine Veranstaltung, in der eine kleinere Gruppe mit begrenzter Zeitdauer intensiv an einem Thema arbeitet. Ein Kennzeichen: die kooperative und moderierte Arbeitsweise an einem gemeinsamen Ziel.

Diese Art der beruflichen Fortbildung eignet sich aber auch dazu, neue Leistungen und/oder Produkte neu zu entwickeln. Oder schon bestehende grundlegend zu erneuern. Oder aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Neben diesem eher klassischen “Problemlöse” Workshop existiert in der Praxis der Weiterbildung auch noch die Art der “Teamentwicklungs”-Workshops.
 

Was genau sind Workshops zur Teamentwicklung?

 
Diese gemeinsamen Fortbildungen und Trainings in der Entwicklung von Teams in Unternehmen und Institutionen sollen den Teilnehmern dabei helfen, dass sie sich im Training besser kennen lernen. Und die direkte Zusammenarbeit untereinander verbessert wird. Im Normalfall wird diese Art des beruflichen Training bei neu zusammen gesetzten Teams angewendet. Die besondere Umgebung eines Workshops bietet den “Kollegen” so die Möglichkeit sich komplett außerhalb des eigentlichen Arbeitsalltages kennen zu lernen. In einer neutralen Atmosphäre soll durch diese Trainingsart das Lösen von Aufgaben aus den einzelnen Menschen ein tatsächlich zusammen arbeitendes Team geschaffen werden.

“Ein Workshop setzt sich aus einer Gruppe von Teilnehmern zusammen. Diese befassen sich außerhalb des Arbeitsalltags mit einer ausgewählten Thematik. Unteranderem eine besondere Aufgabe lösen oder gemeinsam ein Arbeitsergebnis produzieren.”

Eine moderne Anwendung dieses Tagesseminars in Form von Workshop und Training erfolgt zur Lösung von direkten Konflikten innerhalb einer einzelner Gruppe oder eines Teams. Meist sind dies interne Konflikte, die im beruflichen Alltag eines Unternehmens, eines Verbandes oder einer Institution nicht ohne externe Hilfe durch einen Trainer, Moderator oder Coach lösen lassen. Hier nimmt der “Vermittler” eine starke zentrale Rolle in der Gruppe ein, da er zwischen den Kollegen vermitteln muss – ohne dabei Partei zu ergreifen.