Workshop für Kultivierung: Führungskräfte im Gesundheitswesen können in bestimmten Situationen von der Anwendung eines transformationalen Führungsansatzes profitieren. Zum Beispiel funktioniert transformationale Führung gut, wenn die Teammitglieder über fortgeschrittene Fähigkeiten in dem betreffenden Bereich verfügen. In Situationen, in denen es den Mitarbeitern jedoch an Fähigkeiten mangelt und sie eine enge Betreuung benötigen, ist der transformationale Führungsstil möglicherweise nicht der geeignetste oder hilfreichste. Mehr dazu lernen Sie auch in unserer Inhouse-Schulung „Gesund führen – Healthy Leadership“. Sprechen Sie uns an!

Herausforderung für Führungskräfte im Gesundheitswesen – neue Vergütungsmodelle. Ein weiteres drängendes Thema für Führungskräfte im Gesundheitswesen ist die Umstellung auf wertorientierte Vergütungsmodelle, die sich an den Gesundheitsergebnissen orientieren. Bei diesem Vergütungsmodell übernehmen Gesundheitsdienstleister, Krankenversicherer und Drittanbieter einen Teil des finanziellen Risikos. Da mehrere Beteiligte für die Gesundheitsergebnisse verantwortlich sind, müssen Gesundheitsdienstleister die Versorgung sorgfältig strukturieren und ausrichten, um sicherzustellen, dass sie kein Geld verlieren.

 

Unsere Kurse, Seminare, Workshops werden als klassische Fortbildungen und als Inhouse Schulungen angeboten. In der gesamten DACH-Region: Berlin ● Essen ● Bremen ● Sachsen ● Hamburg ● München ● Dresden ● Chemnitz ● Erfurt ● Hannover ● Wien ● Nürnberg ● Stuttgart ● Düsseldorf ● Dortmund ● Bayern ● Köln ● Frankfurt ● Hessen ● Leipzig.  

Probleme mit dem Formular? Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de

 

Die wertorientierte Versorgung verlangt von den Leistungserbringern in der Kultivierung, dass sie bestimmte Kennzahlen erfüllen. Dies erfordert, dass sie Arbeitsabläufe synchronisieren, Daten sammeln und die Versorgung koordinieren, um diese Messwerte zu erreichen. Darüber hinaus müssen die Führungskräfte im Gesundheitswesen die Messgrößen analysieren, um sicherzustellen, dass sie erreichbar sind und die Verbesserungen im Gesundheitszustand, die die zukünftigen Kosten senken werden, genau messen.

Vorteile der transformationalen Führung: Der Ansatz der transformationalen Führung kann bei der Bewältigung disruptiver Veränderungen hilfreich sein. Um die spezifischen Metriken zu erfüllen, die von der wertorientierten Versorgung gefordert werden, können Führungskräfte im Gesundheitswesen auch einen transaktionalen Führungsansatz als vorteilhaft empfinden. Kostenkontrolle und Datenerfassung erfordern die strikte Einhaltung von Rollen und Verfahren.

Pflegen Sie Ihre Fähigkeiten in Gesundheitsverwaltung und Wirtschaft: Um als Führungskraft im Gesundheitswesen erfolgreich zu sein, sind fachliche Führungsqualitäten erforderlich. Außerdem ist eine einzigartige Mischung aus Kenntnissen der Gesundheitsverwaltung und der Betriebswirtschaft erforderlich. Duale Studiengänge in Gesundheits- und Betriebswirtschaft bieten angehenden Führungskräften im Gesundheitswesen die Grundlagen, die sie in beiden Bereichen benötigen.

Workshop Kultivierung Wissen

Diese Studiengänge vermitteln fortgeschrittene Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen Konzepten, wie Finanz- und Rechnungswesen, Organisationsverhalten und Geschäftsanalyse. Sie decken auch Themen ab, die für die Verwaltung des Gesundheitswesens relevant sind, wie die Steuerung des Gesundheitswesens, die Gesundheitsinformatik und den Innovationsprozess im Gesundheitswesen. Darüber hinaus ermöglicht die Kultivierung von Wissen in diesen Bereichen den Absolventen, ein solides Verständnis für die Führungsstile im Gesundheitswesen zu entwickeln, die am besten für sie geeignet sind. Sürechen Sie uns auf unsere Seminare, Workshops, Schulungen und Trainings an!

Print Friendly, PDF & Email