Thema Schulungsprogramm: Als Personaler, Abteilungsleiter oder Geschäftsführer sind Sie sich wahrscheinlich darüber im Klaren, wie wichtig Lernen und Entwicklung am Arbeitsplatz sind. Die Verbesserung der Fähigkeiten, des Wissens und der allgemeinen Kompetenz Ihrer Mitarbeiter ist von großem Vorteil, nicht nur für sie selbst, sondern auch für Ihre Unternehmensziele, und führt oft dazu, dass sie bei der Arbeit mehr leisten. Dennoch haben viele Unternehmen keine Schulungsprogramme – z.B. eine Inhouse Schulung – für ihre Mitarbeiter.

 


Ihre Anfrage für eine Inhouse Mitarbeiterschulung

Wählen Sie bei Ihrer Anfrage auch gern zwischen einem a) Inhouse-Präsenz-Seminar an Ihrem Standort, b) einem Inhouse-Online-Workshop mit Ihrem Team oder c) einem Inhouse-Präsenz-Kurs direkt an der Akademie – das Inhouse-Training gern auch in Kombination mit Teambuilding-Aktionen.

Probleme mit dem Formular? Schreiben Sie uns eine Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de

 

 

Definition und Grundlagen

Wenn Sie derzeit keine Schulungen anbieten und nicht wissen, wo Sie bei der Gestaltung eines Schulungsprogramms für Ihre Mitarbeiter anfangen sollen, sollten Sie heute weiterlesen. Im Folgenden haben wir alle Grundlagen behandelt, die Unternehmer in diesem Zusammenhang wissen müssen, und wir haben nachfolgende eine Liste mit Tipps zusammengestellt, die Ihnen bei der Erstellung eines Schulungsplans helfen können.

 

Was ist ein Mitarbeiterschulungsplan?

Vereinfacht ausgedrückt, dienen Schulungspläne dazu, den Mitarbeitern das nötige Rüstzeug zu geben, damit sie ihre Arbeit effektiv erledigen können. Die Schulungsinhalte sind von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich, aber diese Programme haben immer das gleiche Ziel: die Mitarbeiter besser zu machen und damit den Umsatz zu steigern.

 

Wie gestaltet man ein Schulungsprogramm für Mitarbeiter?

Es ist immer wichtig, ein gut geplantes Schulungsprogramm zu haben, und das ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn Sie ein Schulungsprogramm für Ihre Mitarbeiter entwerfen, müssen Sie einige einfache Dinge beachten…

 

So ermitteln Sie den Schulungsbedarf des Teams!

Bevor Sie mit der Ausarbeitung eines Fortbildungsplans beginnen, müssen Sie sich Gedanken darüber machen, was Ihre Mitarbeiter brauchen und was Ihr Unternehmen in Bezug auf Fortbildung braucht. Nehmen Sie sich die Zeit, zu überlegen, welche Fähigkeiten Ihren Mitarbeitern derzeit fehlen. So können Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Schulungen auf wichtige Bereiche ausrichten, die von Nutzen sein werden. Es kann sinnvoll sein, Ihre Mitarbeiter in dieser Phase um ihre Meinung zu bitten und herauszufinden, ob es etwas gibt, das sie besonders gerne lernen würden.

 

Legen Sie klare Schulungsziele im Schulungsprogramm fest

Oft haben Unternehmen ein Endziel für die Ausbildung im Auge, aber sie haben keine kleineren Ausbildungsziele, um dieses Ziel zu erreichen. Überlegen Sie also, was auf dem Weg zum gewünschten Endziel passieren muss, damit Ihre Mitarbeiter es erreichen. Wenn Sie Ihr Ziel in kleinere Lernziele aufteilen, wird es viel leichter zu erreichen sein, und Ihre Mitarbeiter werden verstehen, was sie in den einzelnen Ausbildungsschritten zu leisten haben.

 

Entscheiden Sie, wer das Training durchführen soll!

Wenn Sie eine Schulung am Arbeitsplatz durchführen, können Sie entweder einen leitenden Angestellten oder einen professionellen, freiberuflichen Trainer mit der Durchführung beauftragen. Jede dieser Möglichkeiten hat ihre Vor- und Nachteile, und es ist von Vorteil, wenn Sie sich über diese informieren, um Ihre Entscheidung zu treffen. Wenn Sie viele Schulungen für Ihre Mitarbeiter planen, können Sie auch eine Mischung aus beiden Möglichkeiten wählen.

 

Nehmen Sie sich Zeit für die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter

Vergessen Sie nie: Wenn Sie wollen, dass Ihre Mitarbeiter lernen und sich weiterentwickeln, dann müssen Sie ihnen auch die Zeit dafür geben. Wenn sie sehr viel zu tun haben, wird ihre Ausbildung vernachlässigt und Ihr Ausbildungsprogramm wird nicht effektiv sein. Überlegen Sie, wie Sie ihre Arbeitsbelastung verringern können, damit sie die Zeit haben, sich auf ihre Ausbildung zu konzentrieren.

 

Überprüfen Sie Ihr Fortbildungsprogramm regelmäßig!

Sobald Sie mit Ihrem neuen Schulungsprogramm begonnen haben, müssen Sie es im Laufe der Zeit bewerten, um festzustellen, ob die Schulungsziele erreicht werden und ob Sie Ihren Wünschen und Vorstellungen von einer guten Fort- und Weiterbildung näher gekommen sind. Möglicherweise müssen Sie den Ausbildungsplan überarbeiten, wenn die Dinge nicht so laufen, wie Sie es sich erhofft haben, und nach neuen Möglichkeiten suchen, wie Sie die Kurse, Workshops und Seminare effektiv gestalten können. Wenn Ihr Unternehmen wächst oder sich verändert, müssen Sie natürlich auch Ihre Schulungsprogramme anpassen.

 

Unterstützung durch ein Schulungsunternehmen (Akademie)

Wenn Sie daran interessiert sind, einen Bildungsplan für Ihre Mitarbeiter zu erstellen, werden Ihnen die obigen Informationen hoffentlich von Nutzen sein. Es kann einige Zeit dauern, bis die Dinge richtig laufen, aber diese Tipps sollten den Prozess der Erstellung Ihres ersten Schulungsprogramms etwas erleichtern. Sie können sicher sein, dass sich die Durchführung von Schulungen immer lohnt und Sie es nicht bereuen werden.

 

Auf der Suche nach dem besten Kurs – sprechen Sie uns an!

Wenn Sie auf der Suche nach einem Schulungsunternehmen sind, das Sie mit erfahrenen freiberuflichen Ausbildern in Kontakt bringt, die Ihnen bei der Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter helfen können, bleiben Sie unbedingt auf der Webseite dieser Akademie. Wir verfügen über eine große und ständig wachsende Liste von Trainern, die aktiv auf der Suche nach Direktkunden sind, und wir helfen Ihnen kostenlos, den perfekten freiberuflichen Trainer plus dem passenden Schulungsprogramm zu finden. Ganz gleich, welche Art von Fortbildung Sie für Ihre Mitarbeiter wünschen, unser Pool an Trainern kann Ihnen helfen!

 
 

Print Friendly, PDF & Email