Was sind Ihre Erfahrungen mit Veränderungen in Organisationen? Haben Sie sich schon einmal frustriert gefühlt, weil Kollegen Ideen, die vernünftig und offensichtlich vorteilhaft sind, nicht annehmen wollen? Haben Sie beobachtet, wie notwendige Veränderungsinitiativen aufgrund fehlender Instrumente oder sonstiger Unterstützung ins Stocken geraten sind? Unsere Seminare, Kurse, Workshops und Trainings helfen Ihnen dabei!

Es ist eine Tatsache, dass viele Versuche, Veränderungen durchzuführen, erfolglos bleiben. Untersuchungen haben ergeben, dass viel mehr Veränderungsinitiativen scheitern als erfolgreich sind. Warum ist das so? Nach jahrzehntelanger Forschung, Praxis, Ausbildung und Schulung könnten wir doch erwarten, dass Organisationen und ihre Führungskräfte bei der Umsetzung von Veränderungen am Arbeitsplatz erfolgreicher sind. Mehr dazu in unseren Inhouse Schulungen: Change Management!

 

 

Unsere Kurse, Seminare, Workshops werden als klassische Fortbildungen und als Inhouse Schulungen angeboten. In der gesamten DACH-Region: Berlin ● Essen ● Bremen ● Sachsen ● Hamburg ● München ● Dresden ● Chemnitz ● Erfurt ● Hannover ● Wien ● Nürnberg ● Stuttgart ● Düsseldorf ● Dortmund ● Bayern ● Köln ● Frankfurt ● Hessen ● Leipzig.

Probleme mit dem Formular? Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de

 

 

Es gibt eine Vielzahl von Modellen und Methoden, die wir in unseren Weiterbildungen behandeln. Einige bieten hilfreiche Ideen, aber die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass sie entweder nicht ganz funktionieren oder sich nicht gut von der Theorie auf dem Bildschirm in die Praxis übertragen lassen. Viele Änderungspläne betonen Technologie, Budgets, Meilensteine, Logistik, Leistungsmessungen, Zeitpläne und den kritischen Pfad, was alles sehr wichtig ist. Allzu oft werden die Menschen dabei jedoch außer Acht gelassen.

Veränderungen funktionieren, wenn die Menschen sie annehmen. Ja, die Menschen! Wenn es um Veränderungen geht, können wir es uns nicht leisten, die Menschen zu übersehen. Bei einigen Veränderungen geht es hauptsächlich um Technologie – neue Geräte, Automatisierung oder Software. Bei anderen Veränderungen geht es hauptsächlich um die Logistik – zusätzliche Gebäude, neue Standorte, verbesserte Arbeitsabläufe, Umgestaltung von Prozessen, Offshoring oder Onshoring. Wieder andere betreffen hauptsächlich Strukturen und Budgets – Umstrukturierungen, Expansionspläne, Personalabbau oder Fusionen.

Bei allen Veränderungsinitiativen geht es um Menschen – Menschen, die von der Initiative betroffen sind, die sie beeinflussen können oder die auf neue Art und Weise arbeiten müssen, damit die Veränderung den gewünschten Nutzen bringt. Organisationen ändern sich nur, wenn die Menschen, die in ihnen arbeiten, ihre Einstellung und ihr Verhalten ändern. Viele notwendige, geplante und angekündigte Veränderungen sind an einer Belegschaft gescheitert, die sie nicht verstand, sich nicht dafür interessierte, nicht damit einverstanden war oder nicht über die nötigen Mittel verfügte, sie umzusetzen.

Führungskräften helfen, Menschen bei der Veränderung zu unterstützen. Unserer Erfahrung nach beherrschen viele Führungskräfte, die Veränderungen herbeiführen, die „härtere“ Seite des Veränderungsmanagements – manche würden sie als „Projektmanagement“-Fähigkeiten bezeichnen. Ihnen fehlt jedoch ein tiefes Verständnis dafür, wie sich der Wandel auf die Menschen auswirkt – was er für sie bedeutet und wie sie wahrscheinlich darauf reagieren werden. Ohne dieses Verständnis können Führungskräfte ihren Mitarbeitern nicht dabei helfen, neue Ideen und Initiativen zu erkennen, anzunehmen und zu unterstützen – vor allem dann nicht, wenn diese sie zunächst nicht mit Begeisterung erfüllen.

Als Reaktion auf dieses weit verbreitete Problem der Veränderungsinitiativen haben wir nach den besten Möglichkeiten gesucht, um Führungskräften bei der Entwicklung der dringend benötigten Kenntnisse, Fähigkeiten und Ansätze zu helfen, damit sie ihre Kollegen bei der Bewältigung des Wandels unterstützen und von den Vorteilen einer neuen Initiative profitieren können. Wir haben uns mehrere Jahre lang eingehend mit diesem Thema beschäftigt und sind zu dem Schluss gekommen, dass:

  • Menschen, die Veränderungen leiten oder leiten werden, verfügen über Wissen und Erfahrung im Umgang mit der „menschlichen Seite“ des Wandels.
  • Oft fehlt es ihnen jedoch an Möglichkeiten, ihre Ideen zu ordnen, klare Ansichten darüber zu entwickeln, was funktioniert und was nicht, oder diese Theorien zu testen, bevor sie in die Praxis umgesetzt werden müssen.
  • Die „härteren“ Fähigkeiten des Veränderungsmanagements lassen sich leicht durch herkömmliche Schulungsansätze erlernen, und es gibt viele solcher Möglichkeiten.
  • Die „weicheren“ Fähigkeiten eignen sich nicht so gut für herkömmliche Schulungen.
    Führungspersönlichkeiten, die Veränderungen herbeiführen wollen, brauchen einen sicheren Raum, in dem sie ihre Überzeugungen und Annahmen darüber, wie sie die Reaktionen der Menschen auf Veränderungen beeinflussen können, offenlegen, austauschen und hinterfragen können.
  • Sie gewinnen neue Einsichten, indem sie sich Theorien anhören, sich mit Gleichgesinnten austauschen und ihre Ideen ausprobieren.
  • Erfahrene Erwachsene lernen am besten, wenn sie engagiert sind. Action Learning mit Gamification ermöglicht es ihnen, ihr Wissen anzuwenden, um Schlüsselpunkte zu entdecken und dann selbst zu artikulieren.
  • Teamarbeit ermöglicht es ihnen, von und mit anderen in einer unterstützenden Umgebung zu lernen.

Sprechen Sie uns auf unsere Schulungen, Inhouse Smeinare, Kurse und Coachings an!
 

Print Friendly, PDF & Email