Suchmaschinen achten immer mehr auf die Social-Media-Aktivitäten einer Website. Das Social-Media-Marketing spielt somit eine wachsende Rolle in der Suchmaschinenoptimierung. Mehr darüber können Sie in unserem SEO Seminar erfahren.

Weiterbildung im Bereich Social Media durch Seminare und VorträgeSocial Media für SEO

Das Social-Media-Marketing wird aber auch für andere Zwecke, als die Suchmaschinenoptimierung und die Steigerung der Bekanntschaft einer Website oder Organisation, genutzt. Beispielsweise kann das Ziel verfolgt werden, das Image eines Unternehmens zu pflegen oder die Kundenbindung zu stärken. Die Unternehmen können sich aber auch Meinungen und Bewertungen zu Produkten oder Service einzuholen. Denn die Konsumenten haben über die sozialen Netzwerke die Möglichkeit, Kritik abzugeben oder Fragen an die Organisationen zu stellen.

Durch diese Vielfalt an Wirkungs- und Nutzungsmöglichkeiten sowie die große Reichweite der sozialen Netzwerke, eignet sich das Social Media Marketing für fast alle Unternehmen und Organisationen. Außerdem ist diese Art des Online-Marketings verhältnismäßig sehr kostengünstig. Dadurch ist sie sehr begehrt und oft genutzt. Wenn man sich mit dem Social Media Marketing beschäftigt, muss jedoch zuerst das Unternehmensziel festsetzen und eine Strategie auswählen. Dies beinhaltet unter Anderem die Auswahl der geeigneten sozialen Netzwerke.

Grundsätzlich kann man das Social Media Marketing in einen aktiven und einen passiven Bereich aufteilen.

Bei dem aktiven Social Media Marketing erstellen die Unternehmen und Organisationen selbst Inhalte und verteilen diese in den sozialen Netzwerken. Im Gegensatz zum passiven Social Media Marketing beansprucht diese Strategie jedoch den Einsatz von Budget und Ressourcen, um die Unternehmensziele zu erreichen. Im Falle eines Multi-Channel-Ansatzes (mehrere Kanäle nutzen) ist auch die Organisation der verschiedenen Kanäle erforderlich.Wenn man jedoch keine eigenen Inhalte verbreitet, sondern fremde, schon vorhandene Inhalte aus sozialen Netzwerken benutzt, bezeichnet man die Strategie als passives Social Media Marketing. Dabei werden verschiedene Aktivitäten erfasst, aufbereitet und beispielsweise für die eigene strategische Planung benutzt. Das Social Media Monotoring spielt in diesem Bereich eine große Rolle. Dabei wird der Erfolg sowie die Erreichbarkeit des Unternehmens in den sozialen Netzwerken überwacht.