Termine: SEM SeminareSEM Seminar und Workshop Termine

Es gibt viele Artikel darüber, was erfolgreiche Menschen am Morgen tun. Und auch Sie haben möglicherweise eine bestimmte Reihe von Dingen, die Sie gerne machen, wenn Sie den Tag beginnen. Natürlich um im Beruf organisiert zu bleiben. Für eine SEM Agentur und einen SEM Manager kann ein kurzes Morgencheck von entscheidender Bedeutung sein.

Was lernen SEM Manager in unserem SEM Seminar

 
Aber fangen wir ganz von vorn an. Nachdem Sie das Büro betreten haben :) Finden Sie als erstes tatsächlich heraus, was gestern passiert ist. Es ist spannend zu sehen, was am Tag zuvor mit Ihren Konten geschehen ist – und es ist wichtig zu wissen, was Gewinne und Verluste waren. An einem Tag kann eine Menge passieren. Ein Check-In am Morgen hilft Ihnen dabei, die kritischen Anpassungen auf dem Laufenden zu halten. Dies ist besonders wichtig für neu gestartete Kampagnen und Anzeigengruppen. Danach geht es wie folgt weiter… (weitere Details lernen Sie gern in einem SEM Seminar aus unserer Akademie, sprechen Sie uns einfach darauf an!)

  1. Fügen Sie Ihrem Konto ausschließende Keywords hinzu
  2. Schließen Sie irrelevante Websites des Google Display Network aus
  3. Überprüfen Sie die Anzeigenausgaben
  4. Verfolgen Sie Leads
  5. Suchen Sie nach Top-Ausgebern
  6. Erhalten Sie eine Vogelperspektive
  7. Überprüfen Sie die Anzeigenpositionen
  8. Verfolgen Sie die “Schmerzgrenze”
  9. Folgen Sie der PPC-Kanalleistung
  10. Lesen Sie die AdWords-Benachrichtigungen
  11. Erkennen Sie Schwankungen
  12. Suchen Sie nach etwas Neuem

Und achten Sie als SEM Manager auch auf interne Schwankungen in einem Unternehmen: Denn dort passieren täglich Dinge, die Sie als PPC Manager nicht kennen. Wenn Sie also große Schwankungen bei den Ausgaben für Anzeigen feststellen, was Sie gewohnt sind, kann dies bedeuten, dass intern etwas läuft. Um dem schnell auf den Grund zu gehen, wenden Sie sich an den Kunden. Und bedenken Sie immer: Die ersten Stunden und Tage sind für neu gestartete Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords häufig die kritischsten. Beobachten Sie diese sorgfältig, damit Sie schnell reagieren können!

 

Print Friendly, PDF & Email