Facebook ist mit mehr als zwei Milliarden aktiven Nutzern pro Tag die erfolgreichste Social-Media-Plattform der Welt. Diese enorme Reichweite können Unternehmen für sich nutzen, um ihre Firma, neue Produkte sowie aktuelle Angebote zu vermarkten. Doch wie schreibe ich gute Facebook-Beiträge? Worauf muss ich achten? Das verraten wir Ihnen hier.

Facebook Beiträge

 

Seminar: Facebook als Teil des Social Media Puzzles

Zunächst müssen Sie sich fragen: Wie möchte ich wahrgenommen werden? Welches Image soll erschaffen werden? Dies sollten Sie sich vor jeglicher Content-Produktion gründlich überlegen. Es macht einen Unterschied, ob ich locker und cool oder konservativ und klassisch wahrgenommen werden möchte. Sind Sie sich hier nicht im Klaren, schauen Sie in der Kommunikations- und Marketingsstrategie des Unternehmens nach.

Es ist wichtig, Facebook als Teil des großen Ganzen zu betrachten und nicht als eigenständiges Kommunikationsmedium. Deshalb sollten unterschiedliche Kanäle eine einheitliche Kommunikationsstrategie verfolgen. Diese sollte sich auch in den Facebook-Beiträgen widerspiegeln.

 

Training: Facebook Botschaften prägnant formulieren

Facebook ist keine Plattform, auf der lange Texte gelesen werden. Deshalb ist es von Vorteil, Botschaften kurz und prägnant zu formulieren. Dabei können Facebook-Beiträge als Teaser für einen längeren Artikel genutzt werden, der im Beitrag verlinkt werden kann. So können Nutzer, die sich für weitere Informationen interessieren, über den externen Link auf den vollständigen Artikel zugreifen. Wer dagegen kein Interesse hat, erhält in Kürze die wichtigsten Informationen.

 

Facebook Workshop: Lernen, den Leser direkt ansprechen

Der große Vorteil von Facebook ist die hohe Interaktionsmöglichkeit zwischen Beitragverfassern und Nutzern sowie zwischen den Nutzern untereinander. Diese Eigenschaft sollten Sie sich in Ihren Facebook-Beiträgen zu Nutze machen. Sprechen Sie Ihre Zielgruppe und damit Ihre Leser direkt an. Der Leser muss das Gefühl haben, dass es um ihn persönlich geht und er selbst einen Mehrwert durch Ihren Artikel bekommt. Wecken Sie also Interesse durch Emotionen, rhetorische Fragen und Themen, die Ihren Leser wirklich interessieren. Des Weiteren können Sie den Leser aktiv einbinden, in dem Sie ihn dazu auffordern, einen Kommentar zu hinterlassen, bei einer Umfrage teilzunehmen oder einen Like abzugeben, wenn der Beitrag gefallen hat.

 

Bilder, Videos und Co. einsetzen

Facebook lebt von der lebendigen Sprache und Inhaltsvermittlung. So bietet die Plattform zahlreiche Funktionen, mit derer Botschaften anschaulich vermittelt werden können. Beispiele sind das Einfügen von Fotos, GIFs und Videos, das Verwenden von Smileys sowie das Verlinken von Beiträgen und externen Seiten. Diese Funktionen sollten Sie in Ihren Facebook-Beiträgen nutzen, um Ihre Botschaft zu unterstreichen, aus der Masse hervorzustechen und Leser zu gewinnen.