Bevor man sich dem Thema der Recherche nähert, muss klar sein, was eine Recherche überhaupt ist. (Und was es eben nicht ist – vgl. Seminar Texten / Schreiben). Das Wort stammt aus dem Französischen. Übersetzt bedeutete es Nachforschung oder Untersuchung. Eine gute Recherche erforscht also ein Thema oder einen Sachverhalt. Wichtig dabei ist, dass sie immer zielgerichtet und nie beiläufig erfolgt. Es gibt (und das lernen Sie natürlich in unseren Seminaren, Workshops, Schulungen und Kursen) unterschiedliche Arten der Recherche, abhängig von ihrem Kontext. So kann man ebenso wissenschaftlich recherchieren wie journalistisch. Dieser Beitrag setzt sich vor allem mit der journalistischen Recherche auseinander.

Recherche Seminar Workshop in Leipzig

 

Weiterbildung: Die Recherche als Grundlage des Textes

Wer einen Text schreiben möchte, muss im Vorfeld Informationen zusammentragen. Dabei gehen Journalisten oft wie wahre Detektive vor. Sie sprechen mit Betroffenen und sichten verfügbare Daten. Dabei überprüfen sie diese immer wieder und hinterfragen ihre Ergebnisse kritisch. Ziel ist es, so viele Informationen wie möglich zu sammeln. Diese sollten zudem möglichst viele Blickwinkel auf ein Thema abdecken. Im Idealfal ist also jede Information, die in einem Text wiedergegeben wird vorher durch eine Recherche belegt worden. Reporter greifen dabei auf viele Instrumente zurück. Sie nutzen zum Beispiel Archive und Datenbanken. Auch Interviews, Presseanfragen oder das Internet sind eine große Hilfe.

 

Kurs: Das Internet als Informationsquelle

Die Qualität von Inhalten

Bei der Recherche im Internet ist jedoch teils Vorsicht geboten. Jeder kann dort alles veröffentlichen, eine Sicherung der Qualität von Informationen findet kaum statt. Es existieren Webseiten mit Beiträgen zu Außerirdischen oder auch kriminellen Inhalten. Außerdem enthalten provate Webseiten selten die wesentlichen Angaben, die ein Überprüfen der Qualität zulassen. Die Wertigkeit der Informationen aus dem Internet kann daher stark schwanken.

Viele Informationen im Internet sind also unvollständig, unbelegt, nicht komplett nachvollziehbar, überholt oder schlicht falsch. Der Wert vieler Informationen nimmt darüber hinaus mit der Zeit ab, sodass sie nach wenigen Jahren kaum noch Aussagekraft haben. Auch findet man viel Werbung im Internet. Diese informiert ebenfalls nicht sachlich und kann somit nicht als Quelle dienen. Informationen aus dem Internet sollten daher grundsätzlich zunächst mit Vorsicht behandelt werden.

 

Referat: Die Flüchtigkeit von Inhalten

Die Anzahl aller Webseiten im Internet wächst sehr schnell. Die Suchmaschinen legen sich eigene Datenbanken an, in denen sie Informationen der Webseiten ablegen. Sie besitzen dementsprechend keinen Index mit den kompletten Inhalten der Webseiten. Gesucht wird also nicht im Internet, sondern in den Datenbanken der Suchmaschinen. Da die Suchmaschinen das Internet ständig durchsuchen, wachsen auch ihre Datenbanken. Zudem verändern diese sich entsprechend. Dieselben Anfragen können so an anderen Tagen unterschiedliche Ergebnisse liefern. Aufbau und Inhalt von vielen Webseiten ändern sich oft. Einmal gefundenene Informationen sollten daher abgespeichert werden. Es ist nicht garantiert, dass sie im Internet dauerhaft verfügbar bleiben.

 

Workshop: Informationskompetenz beurteilen

Durch das Internet stehen mehr Menschen als je zuvor auf Informationen zugreifen. Der schwer überschaubare Umfang des angebotenen Wissens macht es kompliziert, hochwertige Informationen auszumachen. Vor allem, wenn dies mit vertretbarem Aufwand erfolgen soll. Dennoch ist es vor allem für Reporter wichtig, Quellen richtig zu bewerten. Wer sich mit einem Thema noch nicht auskennt, kann Informationen zu diesem Thema nur schwer richtig zu verstehen und einzuschätzen. Ein Beispiel: Nutzer konnten in einer Studie des amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention die Ergebnisse einer Suche nach gesundheitlichen Fragen im Internet nicht kritisch und zuverlässig beurteilen. Die Bewertung von neu aufgefundenen Hinweisen setzt also oft Fachkenntnisse voraus, die viele Menschen nicht haben. Ein Anhaltspunkt für eine gute Qualität von Informationen ist zum Beispiel die Begutachtung durch einen Redakteur oder eine Überprüfung nach wissenschaftlichen Regeln.

 

Schulung: Informationen durch Interviews

Interviews sind eine großartige Option, während der Recherche zu einem Text an Informationen zu gelangen. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass die Informationen aus erster Hand kommen, dass heißt der Interviewpartner – im Idealfall – in direktem Bezug zum Thema des Textes steht. Das kann beispielsweise bei einem Bauvorhaben der Bauherr sein, oder eine Politikerin, die zu einem neuen Gesetz interviewt wird. Bei einem Interview ist es wichtig, dass auch wirklich die Informationen abgefragt werden, die notwendig sind. In aller Regel sind dafür die folgenden Schritte notwendig:

  • Vorbereitung
    • Informationen zum Gesprächspartner sammeln
    • Ziel des Interviews vergegenwärtigen
    • Themen und Fragen vorbereiten
  • Das Interview führen
    • Gegenseitig vorstellen
    • Eine Wohlfühlatmosphäre schaffen
    • Fragen stellen und aufrichtig zuhören
    • Den Gegenüber sprechen lassen
    • Konzentriert bleiben und die Gesprächskontrolle behalten
  • Abschluss
    • Professionelle Abschiedsfloskel nutzen
    • Dem Gegenüber danken

Am Ende eines Interviews stehen Informationen aus erster Hand, die gleichzeitig direkt belastbar sind. Mit den gewonnenen Inhalten kann ein Text erstellt werden, der sich auf die diskutierten Fakten und gewonnenen Erkenntnisse stützt. Wenn eine Recherche ausschließlich auf einem einzelnen Interview beruht ist es teilweise sinnvoll, den Text als geschriebenes Interview zu veröffentlichen.

 

Recherche Seminar: Von Fortbildungen profitieren

Die gute Nachricht ist: Recherchieren kann man lernen. Wer seine Kenntnisse dazu erweitern möchte, kann jederzeit mit unserer Akademie Kontakt aufnehmen und sich über unsere Seminaere, Schulungen, Kurse und Workshops informieren.


---

Interessiert Sie das Thema? Wir bieten es als Seminar an – schreiben Sie uns einfach!

✓ Firmen-Seminar, ✓ Inhouse-Seminar oder ✓ offene Weiterbildung in der DACH-Region. Schreiben Sie uns!