Ziel:Einführung in die Praxis von Mobile Marketing im modernen Marketing
Subziele:Praxis-Konzepte, reale Strategien, App-Marketing, Mobile-Commerce
Zielgruppe:Marketing-Fach- und Führungskräfte von Unternehmen/Institutionen
Methoden:Seminar / Inhouse / Beratung / Vortrag
Details: Praxis-Erfahrungen zur Nutzung des mobilen Internet

  • Einführung Mobile Marketing
  • Basiserfahrungen zur bisherigen Nutzung vom mobile Internet
  • Mobile-Marketing-Konzepte in der Praxis
  • Konzeptansätze, Praxis-Maßnahmen, Optimierung von Kampagnen
  • Wie funktioniert App-Marketing?
  • Mobile Marketing Attribution
  • Tracking im mobile Marketing
  • Wie funktioniert Mobile-Commerce
  • Personalisierung & Digitale Transformation
Ort:Villa Trufanow Leipzig oder Inhouse
Termin:nach Vereinbarung
Preis:je nach Seminar-/Vortragsmethode (auf Anfrage)

 

Gern beantworten wir Ihre Fragen zum Seminar/Thema – nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Hintergrund zum Thema:

Mobile Marketing ist eine Teildisziplin des Marketings, die sich insbesondere auf das Erreichen der Nutzer mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets richtet. Was Sie in unseren Weiterbildungen lernen? Im Rahmen des mobilen Marketings konzentrieren sich alle Aktivitäten darauf, Informationen, Inhalte und natürlich Werbung ideal für mobile Endgeräte darzubieten. Dies erfordert nicht nur einen völlig anderen Aufbau von Websites, sondern auch die Nutzung von Instrumenten, die es im Online Marketing so nicht gibt. Dieses Seminar zeigt praktische Anwendungsbeispiele für das mobile Marketing.

Weiterbildung und Seminare im mobile Marketing

 

Mobile Marketing erreicht Menschen

Mit Mobile Marketing kommt so gut wie jeder von uns mehrmals täglich in Berührung. Zumindest jeder von uns, welcher ein Smartphone oder Tablet benutzt. Oft steckt dahinter aber mehr, als nur eine responsive Version der Webseite. Dies möchten unsere Fortbildungen und Workshops zu diesem Thema vermitteln. Für mobilen Content bestehen durchaus andere Regeln, als für die Darstellung von Informationen auf herkömmlichen Websites. Als Mobile Marketing Agentur versteht 4iMEDIA, Ihren Content Disziplin übergreifend auf den Punkt zu bringen und Ihre Zielgruppe zu erreichen.

 

Konzeptionelle Ansätze in Weiterbildung erlernen

Mit Mobile Marketing lassen sich Kunden, Interessenten und weitere Zielgruppen direkt erreichen und mittels der eigenen Botschaft für ein bestimmtes Thema begeistern. Dies möchten wir Ihnen in den Seminaren und Kursen aus unserem Programm für Weiterbildungen aufzeigen. Denn die Nutzer mobiler Endgeräte werden durch eine gezielte Ansprache im besten Fall zu einem bestimmten Verhalten veranlasst. Hierfür wird der Content der medialen Maßnahmen entsprechend für Mobile Formate formuliert oder dahingehend der Web-Content responsiv aufbereitet. Mobile Marketing hat insbesondere den Vorteil, die Nutzer an jedem Ort und zu jeder Zeit zu erreichen. Der Nutzer erhält in diesem Zusammenhang genau die richtigen Informationen und Botschaften zur richtigen Uhrzeit am richtigen Ort. Darüber hinaus können Daten, wie beispielsweise Standortdaten oder Daten über Nutzerverhalten gesammelt werden. Daraus lassen sich demzufolge Schlüsse über die einzelnen Nutzer ableiten und wiederum für werbliche Zwecke verwenden.

 

Mobile Marketing Botschaften

Das weite Spektrum der Mobile-Medien reicht von Media-Inhalten (Spiele, Musik..) über Informationen (News, Produktinfos..) zu transaktionsbezogenen Leistungen (Online-Einkauf, Überweisungen..) – soviel im ersten Schritt zur Theorie in klassischen Weiterbildungen und Fortbildungen. Wir möchten Ihnen aber in Seminar und Workshop auch folgendes aufzeigen: Besteht nämlich eine mobile Website, sind Unternehmen in der Lage Kunden und Interessenten auf deren mobilen Endgeräten anzusprechen.

Darüber hinaus lassen sich auch Werbeflächen für Bannereinblendungen auf beliebten mobilen Seiten schalten. So können User auf die eigene mobile Webpräsenz oder eine Landing-Page geführt werden. Mobile Marketing Botschaften können die unterschiedlichsten Ausprägungsformen haben. Die bekannteste Form stellt das klassische Werbebanner dar. Dieses ist für mobile Endgeräte optimiert und selbstverständlich deutlich kleiner. Überdies gibt es noch weitere interessante Möglichkeiten Nutzer anzusprechen. Beispielsweise nutzen viele Unternehmen Gutscheine, welche sie per SMS- oder E-Mail-Codes an ihre Kunden versenden.

 

Workshop: Responsive Design oder App?

In speziellen Fällen lohnt sich für die Unternehmen auch die Erstellung einer eigenen App, welche sich die Kunden direkt auf ihr Mobile-Device herunterladen können. Hierbei kommt es jedoch darauf an, welchen Mehrwert die App dem jeweiligen Kundenkreis bietet. Beispielsweise können somit Kundenkontos verwaltet und Bestellungen entgegen genommen werden. Für Unternehmen aus den Bereichen E-Commerce bzw. Mobile-Commerce lohnt sich der Aufwand, eine eigene App zu erstellen.

Hierbei lassen sich Abläufe zwischen Unternehmen und Kunden beim Kauf und bei der Zahlung vereinfachen. Hierbei lässt sich die Bedienung des Onlineshops mit den mobilen Endgeräten der Nutzer umsetzen. Hinzu kommt, dass sich damit auch Mobile Payment Programme integrieren lassen. Insbesondere bieten Mobile Coupons eine gute Möglichkeit Kunden zu erreichen und zu binden. Dabei lassen sich die Coupons direkt über die App oder auch im Einzelhandel mittels QR-Codes einlösen und geben dem Kunden somit einen mobilen Mehrwert. Darüber hinaus spart diese Form ganz nebenbei auch noch eine Menge Papier ein.

 

Mobile Erreichbarkeit Regional

Da Mobile Marketing noch nicht sehr etabliert ist, schöpfen Unternehmen und Werbetreibende bis dato lediglich einen Bruchteil von Möglichkeiten und Reichweite aus. Dies wissen unsere Coaches und Trainer in den Fort- und Weiterbildungen genau. Und sie nehmen Sie in den Kursen mit auf eine Bildungsreise: Denn große Unternehmen und Filial-Ketten machen es bereits vor, wie vielseitig man Mobile Marketing nutzen kann. Doch auch für mittelständische und kleine Unternehmen wird der Einsatz von Mobile Marketing immer interessanter. Insbesondere können Nutzer auch regional spezifisch angesprochen werden.

Diesbezüglich lassen sich mithilfe des Standort-Trackings eben jene Adressaten ausfindig machen, welche sich auch wirklich im jeweiligen Einzugsgebiet aufhalten. Im ortsbasierten Marketing liegt daher der bedeutende Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Online-Marketing. Denn dort wo Kunden schon Unterwegs sind, lassen sie sich leichter zum eigenen Ladengeschäft führen, als vom heimischen PC aus.

 

Im Seminar lernen: Nutzerdaten nutzbar machen

Insbesondere die Daten und Informationen der einzelnen Kunden und Nutzer der verschiedenen Medien sind eine wertvolle Ressource. Die Informationen der Nutzer ermöglichen wiederum zukünftige Mobile Marketing Maßnahmen noch zielgerichteter zu adressieren. Dadurch wird der Nutzer bestmöglich mit den Informationen und Produkten beworben, welche diesen auch wirklich interessieren. Diese Informationen werden auf vielfältige Weise erhoben. Zum Beispiel bei der Anmeldung für einen Kundenaccount oder aber durch die Teilnahme an einem Gewinnspiel. Für die Nutzer bietet es infolgedessen den Vorteil, des maßgeschneiderten Angebotes, welches diesem mobil dargeboten wird. Auf der anderen Seite ermöglicht es den Unternehmen, nur jene Nutzer zu erreichen, welche auch wirklich zu ihrer anvisierten Zielgruppe gehören.

 

Suchmaschinenoptimierung im Mobile Marketing

Für das Mobile Marketing ist die Suchmaschinenoptimierung inzwischen ebenso wichtig, wie für das Online Marketing herkömmlicher Websites. In diesem Falle spricht man von Mobile SEO. Insbesondere Unternehmen, welche auch mobil über Suchmaschinen gefunden werden wollen, empfiehlt es sich, gesondert mobile Suchmaschinenoptimierung zu betreiben. Um in den Trefferlisten einer mobilen Suchmaschinenanfrage hoch gerankt zu werden, bedarf es einer Website mit einer hohen Usability für mobile Endgeräte. Je besser diese beispielsweise durch ein sehr gutes Responsive Design mit den entsprechenden Mobile Devices interagiert, um so wahrscheinlicher wird eine gute Platzierung innerhalb der Suchergebnisse.

 

Fortbildung: Das sind die aktuellen Trends im Mobile Marketing

1. Augmented Reality

Augmented Reality wird zunehmend bedeutender. Seine Verbreitung ist leichter als die der Virtual Reality, da diese ohne die lästige Brille auskommt. Im Grunde genommen ist nur ein Smartphone nötig. Smartphones und ähnliche Mobile Devices sind wiederum allgegenwärtig und bereiten dem Potential der Augmented Reality daher den passenden Nährboden, um in der breiten Masse Anwendung zu finden. Von Spielen wie Pokémon-Go bis zu den ersten Augmented Reality Mobile Marketing Maßnahmen ist es nur ein kleiner Schritt. Obgleich ein kleiner Schritt, welcher jedoch weitreichende Wirkung erzielen kann.

 

2. Engangement & Personalisierung

Da die meisten Apps nach dem Download nicht großartig benutzt werden, verliert die Download-Rate als Kennzahl ihre Bedeutung. Dementsprechend wird es für Werbetreibende und Unternehmen immer wichtiger, Adressaten anzusprechen, welche auch Nutzer im wirklichen Sinn werden. Diesbezüglich gewinnen Software-Systeme zum tracken von Nutzern immer weiter an Bedeutung. Das heisst, dass Nutzerdaten und Nutzerverhalten geschickter gesammelt und ausgewertet werden. Infolgedessen leiten Werbetreibende noch genauere Ideen und Konzepte ab, die es erlauben, besonders personalisierte Angebote zu platzieren. Der Bedarf und die Persönlichkeit des individuellen Nutzers steht hierbei im Vordergrund.

 

3. Messenger-Systeme

Unter den Top-Ten der GooglePlay-Charts stehen mit WhatsApp, Facebook Messenger und Snapchat drei Messenger-Apps, welche wahrscheinlich bald durch Instagram Direct bereichert werden. In den iTunes-Charts sieht es diesbezüglich ähnlich aus. Hier zählen darum die – hauptsächlich asiatischen – Messenger WeChat, Viber und Line unter den Apps mit den meisten Downloads. In diesem Zusammenhang wird leicht erkennbar, dass Messenger-Apps unter den Social Networks immer weiter an Bedeutung gewinnen. Darüber hinaus werden die Funktionen komplexer, worin die Messenger-App WeChat den Vorreiter darstellt. Hier können die Nutzer über die App bereits online einkaufen und beispielsweise Flüge sowie Kinotickets ordern und bezahlen.

 

4. Sprachsteuerung, Bots und Künstliche Intelligenz

Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz nimmt immer weitere Anwendungsformen an. Diese Fortschritte nehmen zudem auch großen Einfluss auf die Qualität der Sprachsteuerung und Suche. Das heisst: Die Nutzer kommunizieren in diesem Zusammenhang mit den dahinter stehenden Bots, welche im Zuge der Entwicklung immer komplexere und detailliertere Sachverhalte verarbeiten können. Die Systeme Amazon Echo, Google Home wie auch der 2018 erscheinende Apple HomePod werden desweiteren in diesem Zusammenhang ebenfalls weiter an Bedeutung gewinnen.

 

5. Streamingdienste für Video- und Liveübertragungen

Durch die Möglichkeit mit steigenden Inklusiv-Volumen auch mobil immer größere Datenmengen abzurufen, lassen sich dementsprechend auch Videos immer besser für Mobile Devices einsetzen. Dem Wunsch der Nutzer kommt diese Entwicklung entgegen und zeigt sich darin, das soziale Netzwerke wie Facebook immer mehr Möglichkeiten für Videos bieten sowie darüber hinaus immer mobiler werden. Diese Einsatzmöglichkeiten bieten daher Werbetreibenden, Video-Publishern und Videoplattformen wachsendes Potential. Die Plattformen können diesbezüglich neue innovative Darstellungsformen Entwickeln, Werbung schalten zu können. Die Werbetreibenden haben die Möglichkeit, auf diese neuen Formen zurückgreifen zu können und k erreichen ihre Zielgrupper somit viel besser. Demzufolge erhalten die Publisher ebenfalls neue Monetarisierungs-Optionen.

 

6. Schnellere mobile Ladegeschwindigkeit

Die Nachfrage nach immer schnelleren Ladezeiten steigt beim mobilen Internet immer weiter an. Maßstab ist demgegenüber die Ladegeschwindigkeit am heimischen PC beziehungsweise einer direkten W-Lan-Verbindung. Dieser fortwährende Prozess wird aus diesem Grund beispielsweise durch Googles AMP-Format vorangetrieben. Nach Angaben von Searchmetrics betragen 20 Prozent der Google Suchergebnisse bereits das AMP-Logo. Beziehungsweise: Die Webseiten im AMP-Format stellen demgemäß eine komprimierte Kopie der ursprünglichen Website dar. Diese AMP-Kopie befindet sich im Gegensatz zur ursprünglichen Website auf einem Google-Server.

Der Vorteil hierbei ist deshalb ein besseres Ranking in der mobilen Google-Suche. Der Nachteil ist dahingegen die Verlagerung der Inhalte auf die Google-Server und die entsprechend veränderten Rechtsansprüche. Zudem werden Websites von Google positiv geranked, welche auch ohne AMP-Kopie durch eine gute Suchmaschinenoptimierung eine schnelle Übertragungsgeschwindigkeit aufweisen. Das Tempo ist jedoch nicht nur für das Ranking ein entscheidender Faktor. Darüber hinaus erzielen schnellere Websites auch mehr Conversions und infolgedessen mehr Umsatz.

 

7. Mobile Fraud Bekämpfung wirkt

Mobile-Fraud stellt die aktuellste Form des Online-Betrugs dar und konzentriert sich besonders auf den mobilen Sektor. Die Flut an Mobile-Frauds hat die App-Entwickler und das Mobile Advertising besonders gefährdet. Im Speziellen zählen Click Injection, Ad Stacking und Attribution Fraud zu den bekanntesten Formen des Mobile Frauds.

Um dem entgegenzuwirken haben die bekannten Technologie-Diensteister Adjust, Appsflyer und Tune Maßnahmen zu Bekämpfung ergriffen. Google selbst hat diesbezüglich ebenfalls eine API zur Bekämpfung von Click Injection auf Android gelaunched. Die Methoden um gegen Mobile-Frauds vorzugehen werden immer professioneller und tragen breits Früchte, welche helfen das Vertrauen zu stärken.

 

Fazit: Mobile Marketing wirkt

Abschließend kann man sagen, dass die Bewegung und das Wachstum im Feld des Mobile Marketings wird immer stärker wird. Dies bietet Kunden und Nutzern vielfältige Möglichkeiten effektiv und einfach zu interagieren. So gut wie jede Zielgruppe lässt sich durch die Ermittlung und Auswertung der Nutzerdaten genau definieren und adressieren. Die innovativen Lösungen des Mobile Marketings helfen dabei Ihre Adressaten direkt und mobil anzusprechen und diese somit für sich zu gewinnen. Besuchen Sie unsere Seminare, Weiterbildungen, Workshops und Fortbildungen zu diesem Thema! Wir freuen uns auf Sie!

 


---

Interessiert Sie das Thema? Wir bieten es als Seminar an – schreiben Sie uns einfach!

✓ Firmen-Seminar, ✓ Inhouse-Seminar oder ✓ offene Weiterbildung in der DACH-Region. Schreiben Sie uns!