Inhouse Schulungen Social Media: Erfolgreiche Unternehmen haben lange verstanden, dass Social Media kein optionales Add-On mehr ist, sondern ein Muss für eine moderne Unternehmenspräsentation und -kommunikation. Es gibt nichts Schädlicheres für ein Unternehmensimage als die digitale Amateurkommunikation. Bevor ein Unternehmen mit dem Chatten in sozialen Medien beginnen kann, muss es sich zunächst einen Überblick über die Bandbreite und die gesamten Aspekte der „sozialen Medien“-Themen verschaffen.

 


 

Ihre Anfrage für eine Inhouse-Schulung „Soziale Netzerke“

Wählen Sie bei Ihrer Anfrage auch gern zwischen einem a) Inhouse-Präsenz-Seminar an Ihrem Standort, b) einer Inhouse-Online-Schulung mit Ihrem Team oder c) Inhouse-Präsenz-Seminar in Leipzig direkt an der Akademie – gern auch in Kombination mit attraktiven Teambuilding-Aktionen in Leipzig.

Probleme mit dem Formular? Schreiben Sie uns eine Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de

 

 

Für wen sind Social Media Inhouse Schulungen geeignet?

Hier ist es notwendig, im Voraus eine Frage zu stellen: Wen möchten Sie zu welchen Themen (Richtungen) trainieren? Für einzelne Mitarbeiter, die sich für digitale Berufe qualifizieren müssen, empfehlen wir, ihre Ausbildung mit einer Inhouse Schulungen in Social Media, Online Marketing, Online Commerce oder Online PR fortzusetzen. Wenn mehr Personen von einem Unternehmen, einer Vereinigung oder einer vergleichbaren Organisationseinheit geschult werden müssen, empfehlen wir eine firmeninterne Inhouse Schulungen zu Social Media entweder in den eigenen Räumlichkeiten oder in gemieteten Seminarräumen. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die Inhouse Schulungen Social Media.

Social Media Inhouse Workshop

 

Wie funktioniert Social Media Marketing? Social Media Marketing funktioniert, wenn der Auftritt auf sozialen Netzwerken, mit einer cleveren Strategie aus einem Leser einen Follower oder einen Fan macht. Elemente aus Werbung, Public Relations, sowie Vertrieb und Verkauf werden miteinander verbunden, die vielen Kanäle für eine Marketingkampagne zu nutzen, um potenzielle Kunden auf eine Marke oder Produkt aufmerksam werden zu lassen. Einen möglichen Interessenten über einen Videoclip, ein Foto oder einen Beitrag zu inspirieren und zu begeistern. Seit es das Web 2.0 gibt, ist das Social Media Marketing für ein Neugründer eines Unternehmens oder einem schon etablierten Unternehmens, nicht mehr wegzudenken.

 

Interner Workshop: Einführung in die Socialmedia Kommunikation

Alle reden über Social Media. An dieser Stelle stellt sich jedoch die Frage, welches Netzwerk für welches Unternehmen geeignet ist. Wo finden Sie Ihre Zielgruppe in einem sozialen Netzwerk, wie sollte die Kommunikation an das Netzwerk angepasst werden und vieles mehr. In solchen Seminaren werden Fähigkeiten zur Integration sozialer Netzwerke in ein Unternehmen übertragen. Es wird ein Überblick über verschiedene Netzwerke und ihre geschäftlichen Vorteile gegeben. Die Nutzung von zwei gemeinsamen Netzen wird vertieft, die im Voraus vereinbart werden. Am Ende des Seminars können Sie die ausgewählten Netzwerke speziell für die Unternehmenskommunikation nutzen. Weitere Fragen, die in unseren Kursen, Trainings und Workshops beantwortet werden…

  • Was ist Social Media Marketing?
  • Was sind soziale Medien und was macht sie aus?
  • Was ist der Zweck von Social Media?
  • Warum Social Media Marketing?
  • Wie funktioniert Social Media Marketing?
  • Wie kann man als Unternehmen den Erfolg seines Social Media Marketing messen?
  • Für welches Unternehmen eignet sich Social Media Marketing?
  • Wer haftet bei User generatet Content?
  • Welche Eigenschaft sollte ein Social Media Marketing Manager haben?
  • Was sind die Ziele von Social Media Marketing bzw. virale Verbreitung von Botschaften?
  • Social Media Marketing, auf was sollte man achten

 

 

Zielgruppen für interne Social-Media Workshops und Trainings

Zielgruppe: Mitarbeiter, Fachleute und Führungskräfte, die an der Kommunikation in sozialen Medien beteiligt sind und einen grundlegenden Überblick über die Verwendung sozialer Plattformen in der Unternehmenskommunikation wünschen. Und: Junge Menschen fungieren in sozialen Medien als Frontmänner für die Unternehmen, für die sie arbeiten. Dies kann für Firmen sehr vorteilhaft sein. Menschen, die beliebt sind, sind eine Bereicherung, insbesondere bei der Suche nach jungen Talenten. Ebenso können sich sehr negative Auswirkungen entwickeln, wenn sich junge Mitarbeiter nicht gut verhalten. Die Inhouse Schulungen zur Social Media-Etikette gibt den Teilnehmern einige Tipps und Erläuterungen. Am Ende der Inhouse Schulungen zu Social Media lernen Sie die verschiedenen sozialen Netzwerke sowie die Implementierungsoptionen für Ihr Unternehmen kennen, die sich an die Zielgruppe richtet. Und wichtige Begriffe…

  1. Community
  2. Daten
  3. Content
  4. Algorithmus
  5. Organische und bezahlte Reichweite
  6. Social Proof
  7. Hashtag
  8. Shitstorm

 

Abgrenzung von Social Media zu den klassischen Massenmedien: Social Media unterscheiden sich von den klassischen Massenmedien durch die ausschließliche Nutzung digitaler Kommunikationskanäle. Social Media lassen sich im Unterschied zu den klassischen Massenmedien unkompliziert und ohne großen Kostenaufwand herstellen. Zwischen Herstellung und Veröffentlichung liegen keine produktions- und vertriebsbedingten Wartezeiträume, so dass Social Media wesentlich schneller und aktueller reagieren können und somit vor den klassischen Massenmedien eine Informationspräsenz besitzen. Ein weiterer Vorteil der Social Media gegenüber den klassischen Massenmedien ist die einfache Kombinierbarkeit von Text, bewegten Bildern und Ton.

 

Inhouse Kurse: Social Media Marketing im B2B-Bereich

inhouse seminar socialmedia Social Media bringt nicht nur viele Vorteile im B2C-Bereich, sondern kann ebenso im B2B-Bereich nützlich sein: Auch hier erhalten Entscheidungsträger aus Marketing-Abteilungen und Vertrieb in unseren Fort- und Weiterbildungen aktuelle Informationen über Social Media-Plattformen. Es wird oft gesagt, dass persönliche Beziehungen im B2B-Bereich wichtig sind. Und diese können über soziale Medien vertieft werden.

In diesem unternehmensinternen Workshop erfahren Sie durch unsere Inhouse-Trainer, welche Plattformen für welche Art von B2B-Kontakt und -Kommunikation geeignet sind, wie Geschäftsbeziehungen aufgebaut werden können, wie Sie sich als kompetenter Ansprechpartner für Ihre Themen und Inhalte in einem sozialen Netzwerk präsentieren können – und wie Sie sich um Ihr Netzwerk kümmern und es ausweiten. Nachfolgend weitere Social-Media-Begriffe…

  • Active Sourcing – Aufbau und Instandhaltung einer Beziehung zu potenziell neuem Personal.
  • Analytics – Ein System, welches alle Daten eines Unternehmens sammelt und analysiert, sodass diese als Informationsquelle herangezogen werden können.
  • App – Kurz für ‘Applikation’. Eine Anwendungssoftware, überwiegend für mobile Geräte, aber auch für Computer.
  • Banner –Werbeanzeige auf einer Webseite.
  • Blogging – Ein Blog ist ein Online-Tagebuch, auf dem der Besitzer (Blogger), verschiedene Inhalte beliebig teilen kann.
  • Buzz – Die Verbreitung durch Mund-zu-Mund, bedeutet User reden über ein bestimmtes Thema über einen bestimmten Zeitraum, um so mehr geredet wird um so mehr Buzz ist erzeugt worden.
  • Contents – Inhalte die auf (Social Media) Netzwerken, Blogs, etc. im Internet in Form von Beiträgen veröffentlicht werden. (Whitepaper dazu)
  • Creative Commons – Eine Organisation, welche verschiedene Standart-Lizenzverträge veröffentlicht, wodurch freie Inhalte im Internet bestehen.
  • Crowdsourcing – Das Übertragen von Aufgaben, bspw. eine Entscheidung treffen, an die eigene Community.

 

Exkurs: Für welche Bereiche ist Social-Media-Monitoring relevant? So wie der Einsatz von Social Media ist auch das Social-Media-Monitoring für verschiedene Bereiche in Unternehmen relevant. Hier eine Übersicht: Wettbewerbsbeobachtungen für die Unternehmensführung, Trend- und Marktanalysen für das Produktmanagement, Reputationsmanagement, Krisenmanagement und Identifikation von Multiplikatoren für die PR-Abteilung, Kundenbindung für den Kundenservice, Kampagnen-Monitoring für die Kommunikationsabteilung, Identifikation von Mitarbeitern für das Personalmanagement…

 

Themen unserer internen Inhouse Schulungen

Am Ende der Inhouse Schulungen und Social Media Seminars können Sie Social Media gezielt und optimiert für die Zielgruppe entsprechend den Anforderungen im B2B-Bereich nutzen. Ihre Mitarbeiter klären sich in der Umgebung auf und können sich optimal auf die Seminarthemen konzentrieren.

  • Sozialen Medien
  • Zielseitenoptimierung
  • Inhaltsvermarktung
  • Facebook-Werbung
  • Innovationsmanagement und Design Thinking
  • Wettbewerbsanalyse
  • Agile Marktforschung

 

Exkurs… Social Media im Online Marketing: Als Online-Marketing-Kanal ist Social Media aus verschiedenen Gründen interessant: In erster Linie haben Werbetreibende beispielsweise bei Facebook aufgrund der im Durchschnitt sehr detaillierten Nutzerprofile und entsprechendem Targeting die Möglichkeit, besonders zielgenau zu werben. Die Attraktivität von Plattformen wie YouTube liegt für Werbetreibende insbesondere in der Tatsache begründet, dass kaum noch eine Trennung von Werbung und Content (z.B. bei Interstitials) möglich ist und Nutzer somit „freiwillig” und gezielt Werbebotschaften konsumieren. Auch die Möglichkeiten, Reviews in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen und die Kommunikation mit Kunden und potentiellen Kunden zu stärken, spricht für Social Media als werbefreundliche Umgebung.

 

Durchführung unserer externen Fort- und Weiterbildungen

Interne Seminare werden von unseren Profi-Lehrern durchgeführt. Anstelle v offener Seminare, die viele Teilnehmer für ihre eigenen Unternehmen sehr inspirierend finden, kann der Inhalt interner Seminare besser auf Ihr Unternehmen zugeschnitten werden. Ein internes Seminar hat finanziellen Wert im Vergleich zu einem offenen Seminar für Unternehmen mit 7 oder mehr Teilnehmern. Unsere Inhouse-Seminare finden häufig nach Audits statt. Gleichzeitig berücksichtigen wir deren Ergebnisse und vermitteln den Teilnehmern während des Seminars Know-how für die eigenständige Weiterentwicklung des Themas und alle notwendigen Begriffe…

  • Social Media Monitoring | SMM: Meint normalerweise immer mehr das Channelmonitoring Ihrer eigenen Kanäle (Owned Media) und das aktive Reagieren auf Erwähnungen in anderen Medien (Earned Media) im Zusammenhang mit Ihrer Marke und Ihren Produkten. Im weiteren Sinne überschneidet sich die Definition mit der von Social Media Listening.
  • Social Media Optimization | SMO: Aufbau von Traffic z.B. auf Ihre Website über Social Media Kanäle und Online-Communities. Die Idee ist, den Traffic aus anderen Quellen als Suchmaschinen zu steigern, um nicht zu abhängig von SEO zu sein.
  • Social Media ROI: Verhältnis zwischen Aufwand/Ausgaben für Social-Media-Aktivitäten und dem erzielten Resultat. Als Resultat können verschiedenen KPIs formuliert werden, wie z.B. Engagement, Social Leads, Social Sells oder Reichweite.
  • Social Networking: Ganz einfache Definition – Kontakte in einer Online-Community knüpfen.

interne weiterbildung social media

 

Fazit: Inhouse Kurs Social Media – die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Von Social Media Marketing profitiert fast jedes Unternehmen. Es ist eine wichtige Ergänzung der klassischen Marketingmaßnahmen. Die folgenden Fragen erklären Ihnen, worum es in unseren Seminaren, Workshops, Inhouse-Schulungen und Trainings geht:

  • Was versteht man unter Social Media?
    Das sind virtuelle Plattformen im Web, über die sich Mitglieder präsentieren und untereinander vernetzen können.
  • Welches sind die bekanntesten sozialen Medien?
    Facebook, YouTube, Instagram und Twitter sind die Netzwerke mit den meisten aktiven Nutzern weltweit.
  • Was ist Social Media Marketing?
    Dazu gehören alle bezahlten und unbezahlten Marketingmaßnahmen, die über soziale Medien laufen.
  • Wofür lässt sich Social Media Marketing gut einsetzen?
    Hauptziele sind Markenbildung, Steigerung der Markenbekanntheit, Neukundengewinnung und Kundenbindung.

 

Inhouse-Trainings sind ein wichtiges Instrument gezielter Personal- und Organisationsentwicklung und entscheidend für die erfolgreiche Zukunft von Unternehmen. Die Bildungsakademie Leipzig ist ein starker Partner für die systematische Social Media Qualifizierung von Mitarbeitern – mit individuellen und maßgeschneiderten Lösungen für einzelne Teams, Abteilungen oder die gesamte Organisation. Wir entwickeln Inhouse-Kurse, die den Zielen und Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen – vom einstündigen Impulsvortrag bis zum mehrtägigen Training (ob klassisch in Präsenz, als reine Online-Variante oder als Blended Learning). Sprechen Sie uns zu unseren Fort- und Weiterbildungen direkt in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution einfach an!

 

Print Friendly, PDF & Email