Ihre Anfrage für eine Inhouse-Weiterbildung zur DSGVO

Wählen Sie bei Ihrer Anfrage auch gern zwischen einem a) Inhouse-Präsenz-Seminar an Ihrem Standort, b) einer Inhouse-Online-Schulung mit Ihrem Team oder c) Inhouse-Präsenz-Seminar in Leipzig direkt an der Akademie – gern auch in Kombination mit attraktiven Teambuilding-Aktionen in Leipzig.

Probleme mit dem Formular? Schreiben Sie uns eine Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de
 

 

Inhouse-Schulung zum neuen Datenschutzrecht buchen!

Seit Inkrafttreten der EU-DSGVO zum 25.05.2018 gilt ein einheitliches Datenschutzrecht in Europa. Die Anforderungen an den Datenschutz sind mittlerweile enorm hoch; zudem gibt es zahlreiche Änderungen mit Auswirkungen auf die Unternehmenspraxis. Mangelnder Datenschutz ist kein Kavaliersdelikt mehr – im Gegenteil, bei Verstößen drohen hohe Bußgelder. In unseren Inhouse Seminaren erfahren Sie alle relevanten Grundlagen und bekommen die nötige Orientierung für konkrete Umsetzungsmaßnahmen in Ihrem Unternehmen. Mögliche Inhalte sind…

  • Welche Daten sind wirklich relevant?
  • Welche Abläufe müssen unter die Lupe?
  • Welche Prozesse sind kritisch, wenn es um Datensicherheit geht?
  • Wie lange dürfen Daten gespeichert werden?
  • Wann muss was gelöscht werden?
  • Mit welchen Dienstleistern etc. muss man Verträge ändern?
  • Mit wem muss man Auftragsdatenvereinbarungen abschließen?
  • Wie funktioniert die Verfahrensdokumentationen?
  • Was müssen Sie unbedingt beachten, wenn Sie künftig löschen?
  • Wie reagieren Sie zukünftig auf Beschwerden reagieren?

 

Firmenseminar DSGVO zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse!

Ein wichtiger Teil der europäischen Datenschutzrichtlinien ist die ganzheitliche Betrachtung des Datenschutzes eines Unternehmens. Dazu zählt auch die adäquate Inhouse Schulung sämtlicher Mitarbeiter, die in datenverarbeitende Prozesse eingebunden sind. Seminare und Workshops sollten also genau auf das Unternehmen und seine Mitarbeiter zugeschnitten sein und auf diese reagieren können. Unsere Inhouse-Kurse bieten die perfekte Plattform für eine themengerechte Datenschutz-Schulung. Mögliche Inhalte sind…

  • Spezielle Regelungen in der EU-DSGVO
  • BDSG und DSGVO im Vergleich
  • Relevante Regelungen im Unternehmensalltag
  • Änderungen bei Einwilligungen zur Datenverarbeitung
  • Informationspflichten über die Nutzung
  • Sicherstellung der Betroffenenrechte
  • Verfahrensverzeichnis
  • Auftragsverarbeitungsverträge
  • Cookies Policy
  • Inhalte einer Datenschutzerklärung
  • Facebook und andere soziale Netzwerke
  • Sanktionen bei Verstößen

 

Unternehmensinterner Kurs vermittelt Wissen zu Datenschutz & Co.!

Innerhalb eines Tages sind bei der In House Weiterbildung alle Ihre Mitarbeiter auf Kurs beim Datenschutz. Nach einer fundierten Grundlagen-Einführung wird spezifische auf die Anforderungen Ihres Unternehmens eingegangen. Zahlreiche Fallbeispiele und praktische Anwendungsfälle bringen die Theorie praxisorientiert näher. Darüber hinaus finden die Regelungen des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) Anwendung, welches aufgrund der unmittelbaren Geltung der DSGVO in Deutschland nur noch stark eingeschränkte Anwendungsbereiche haben wird. Mögliche Inhalte sind…

Sie wissen, welche Anforderungen die Datenschutz-Grundverordnung an Ihr Unternehmen stellt!
Sie sind sensibilisiert für den sorgsamen Umgang mit personenbezogenen Daten!
Sie können die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO praktisch umsetzen!

 

Wählen Sie bei Ihrer Anfrage auch gern zwischen einem a) Inhouse-Präsenz-Seminar an Ihrem Standort, b) einer Inhouse-Online-Schulung mit Ihrem Team oder c) Inhouse-Präsenz-Seminar in Leipzig direkt an der Akademie – gern auch in Kombination mit attraktiven Teambuilding-Aktionen in Leipzig.

Probleme mit dem Formular? Schreiben Sie uns eine Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de
 

DSGVO Inhouse Seminar: Hier lernen Sie firmenintern alles!

Für Unternehmen hat die DSGVO in vielerlei Hinsicht unmittelbare Auswirkungen. Zum werden die Erlaubnistatbestände zur Verarbeitung personenbezogener Daten neu gefasst, so dass im Einzelfall neu zu prüfen ist, ob Verarbeitungsvorgänge nur noch mit Einwilligung der Betroffenen durchgeführt werden dürfen oder aber eine vormals erforderliche Einwilligung nicht mehr eingeholt werden muss. Zudem wird es erhöhte Anforderungen in der Prozessgestaltung und -dokumentation geben, die mit Informationspflichten gegenüber Betroffenen und deren entsprechenden Auskunftsansprüchen einhergehen. Wir schulen Sie gern in firmeninternen Fortbildungen und Weiterbildungen. Alles inhouse. Mögliche Inhalte dabei sind…

  • So wichtig ist die Erforderlichkeit eines Datenschutzbeauftragten!
  • Darum ist das Recht auf Löschung der Daten so wichtig!
  • Das sind die Informations- und Dokumentationspflichten!
  • Deshalb gibt es eine Datenschutzfolgeabschätzung!
  • Dies sind alle Regelungen zur Datenweitergabe!
  • So groß sind Haftungsrisiken, Sanktionen und Bußgelder!
  • Das sind die Meldepflichten bei Verlust und Datenpannen!

 

Interne Fortbildungen zu Datenschutz und Compliance

Die Pflicht zur Führung von Verfahrensverzeichnissen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Unternehmen wurde noch einmal erweitert, neue Prinzipien wie das „Recht auf Vergessen“ und das Recht auf „Datenportabilität“ wurden verbindlich eingeführt. Zudem sieht die DSGVO bei bestimmten Vorgängen eine so genannte Datenschutz-Folgenabschätzung vor, die wiederum umfangreich zu dokumentieren ist. Unsere unternehmensinternen Schulungen (Inhouse Seminare DSVGO) unterstützen Institutionen, Verbände, NGO, Unternehmen, Mittelstand und Konzerne dabei! Mögliche Inhalte dabei sind…

  • DSGVO, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und neue E-Privacy-Verordnung
  • Überblick, Umsetzungsstand und Beziehung der Regelungen zueinander
  • Auswahl, Anforderungen und Aufgaben von betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Aufbau und Struktur von Auftragsdatenvereinbarungen
  • Datenschutz als zentrales Compliance-Thema
  • Etablierung einer datenschutzgerechten Compliance
  • Die Rechte von Betroffenen
  • Technisch-organisatorische Maßnahmen

 

Entgegen weit verbreiteter Ansicht richtet sich die DSGVO dabei nicht nur an Unternehmen, die schwerpunkmäßig personenbezogene Daten verarbeiten, sondern schlichtweg an jedes Unternehmen, das personenbezogene Daten im Hoheitsgebiet der Europäischen Union verarbeiten. Da der Begriff der personenbezogenen Daten sehr weit zu verstehen und nicht auf Name, Adresse etc. beschränkt ist, betrifft die DSGVO daher faktisch jedes Unternehmen.

 

In House: DSVGO im Kurs direkt vor Ort erlernen!

Konsequenzen von Verstößen gegen die DSGVO können Bußgelder in Höhe von bis zu 4% des weltweiten Unternehmens- bzw. Konzernumsatzes sein. Auch wenn nicht jeder Verstoß gleich mit einem drakonischen Bußgeld geahndet werden dürfte und die Verhältnismäßigkeit gewahrt werden muss, dürfte der Erlass von Bußgeldbescheiden bei Datenschutzverstößen in Zukunft häufiger vorkommen. Zudem besteht in vielen Fällen die Möglichkeit der Abmahnung durch Wettbewerber. „Datenschutzcompliance“ im Unternehmen wie auch in der Behörde wird daher mit Sicherheit eine wichtigere Rolle spielen als bisher.

Das Inhouse Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Justiziare, Projektmanager sowie Einkauf, Vertrieb und Datenschutzbeauftragte. Ziel ist die Vermittlung der datenschutzrechtlichen Grundprinzipien und der Pflichten nach der DSGVO für Unternehmen im Zusammenspiel mit den neuen Regelungen des BDSG anhand von praxisorientierten Beispielen. Mögliche Inhalte sind…

  • Was sind Pflichten des Unternehmens?
  • Wie heissen die 8 Gebote des Datenschutzes?
  • Wie ist der Umgang mit personenbezogenen Daten?
  • Was ist moderne Auftragsverarbeitung?
  • Was sind technisch-organisatorische Maßnahmen?
  • Warum ist Dokumentation der IT-Prozesse wichtig?
  • Wie hoch sind Sanktionen?
  • Was genau sind Ordnungswidrigkeiten?
  • Wie grenzen sie sich von Straftaten ab?
  • Weshalb gibt es Schadensersatz Diskussionen?
  • Wer ahndet arbeitsrechtliche Konsequenzen?
  • Was sind die Rechte der Betroffenen?
  • Wer hat eine Informations- und Auskunftspflicht?
  • Womit begründen sich Löschpflichten?
  • Wo finden sich Infos zum Widerspruchsrecht?

 

Interne Weiterbildung zur EU-Grundverordnung Datenschutz (DSGVO)

Seit der EU-Grundverordnung Datenschutz (DSGVO) wird Datenschutz erstmals in allen 28 EU-Mitgliedstaaten einheitlich geregelt. Für alle EU-Mitgliedstaaten werden einheitliche Regelungen angewendet. Eine einzige Datenschutzbehörde (DPA) ist für eine Organisation verantwortlich abhängig vom Hauptsitz dieser Organisation. Diese Hintergründe können Sie nach Absprache in unseren Kursen inhouse lernen. Mögliche Inhalte sind…

  • Das sind Datenschutzfolgeabschätzung!
  • Dort finden Sie Ihr Verarbeitungsverzeichnis!
  • So überblicken Sie den internationalen Datenverkehr!
  • Darum sind Betriebsvereinbarung und Datenschutz relevant!
  • Lernen Sie alles über Videoüberwachung!
  • Verstehen Sie Marketing und Remarketing!
  • Deshalb sind Mitarbeiter- und Bewerberdaten wichtig!
  • Das sind Entschädigungsansprüche von Betroffenen!
  • So wichtig sind Internet/eMail und Datenschutz!
  • Darum ist Datensicherheit für Unternehmen lebenswichtig!
  • Deshalb ist Whistleblowing gefährlich!
  • So verschmelzen Telekommunikation und Datenschutz!
  • Damit werden Gesundheitsdaten sicher!
  • Verstehen Sie “Privacy by Design / Privacy by Default”

 

Wählen Sie bei Ihrer Anfrage auch gern zwischen einem a) Inhouse-Präsenz-Seminar an Ihrem Standort, b) einer Inhouse-Online-Schulung mit Ihrem Team oder c) Inhouse-Präsenz-Seminar in Leipzig direkt an der Akademie – gern auch in Kombination mit attraktiven Teambuilding-Aktionen in Leipzig.

Probleme mit dem Formular? Schreiben Sie uns eine Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de
 

In-House-Training: DSGVO, BDSG, TKG, TMG

Für alle Behörden, öffentlichen Stellen und Unternehmen, deren Haupttätigkeit in der „umfangreichen regelmäßigen und systematischen Überwachung von betroffenen Personen“ oder in der „umfangreichen Verarbeitung von sensiblen oder strafrechtlich relevanten Daten“ besteht, ist ein unabhängiger Datenschutzbeauftragter (DSB) zwingend vorgesehen. So soll die Einhaltung der neuen Regelungen innerhalb der 28 Mitgliedstaaten gewährleistet sein. Unternehmen sind gefordert, sich laufend mit neuen Entwicklungen auseinander zu setzen und rasch darauf zu reagieren. Wie unterstützen Sie mit internen Weiterbildungen und Firmen-Seminaren. Mögliche Inhalte sind…

  • Grundlagen des Datenschutzrechts
  • Änderungen BDSG / EU-DSGVO
  • Europäische Harmonisierung und unsichere Drittstaaten
  • Auftragsverarbeitung
  • Werbung vor dem Hintergrund der EU-DSGVO
  • CRM-Systeme und Personaldatenverarbeitung
  • Die Rechte der Betroffenen
  • Datenschutzhinweise und Einwilligungen
  • Geänderte gesetzliche Regelungen
  • EU-DSGVO, BDSG (neu)
  • Telekommunikationsgesetz (TKG), Telemediengesetz (TMG).

In unserer InHouse-Schulung geben wir einen Überblick über die geplanten Neuerungen – auf nationaler und auf EU-Ebene. Wir unterstützen Sie bei der Anpassung Ihrer individuellen Datenschutzstrategien angesichts der neuen Entwicklungen.

 

Buchen Sie Ihre individuelle Datenschutz-Schulung!

Fundierte Datenschutz-Schulung scheitert oft am Zeitmangel und dem betrieblichen Alltag. Es ist zu aufwändig wichtige Mitarbeiter auf Schulung zu schicken. Wir haben darauf reagiert, der Datenschutz kommt zu Ihnen. Ihr Vorteil: geringere Reisekosten, fixe Vortragskosten, unabhängig von der Teilnehmerzahl, weniger Zeitaufwand. Sie lernen: Welche Prozesse und Dokumente müssen geprüft werden? Was sind Anforderungen und mögliche Zeitpläne? Welche Dokumentationen der IT-Prozesse, mit denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind wichtig? Wie sieht eine perfekte Dokumentation aus – z. B. Vertragsmanagement und Dienstleisterliste? Erleben Sie eine Einführung in Risk Assessments und erhalten Umsetzungsempfehlungen. Mögliche Inhalte sind…

  • Wie ist die unmittelbare Wirkung der DSGVO?
  • Wie ist das Zusammenspiel mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)?
  • Wo sind Öffnungsklauseln für nationale Regelungen zum Beschäftigtendatenschutz?
  • Wo findet man notwendiges Hintergrundwissen zur DSGVO?
  • Was sind Neuerungen bei Transparenz- und Informationspflichten?
  • Wer erledigt eine Datenschutzfolgeabschätzung?
  • Verantwortliche Stelle: neues Konzernprivileg?
  • Warum ändern sich die Datenverarbeitung im Auftrag und Ausland?
  • Was sind Anforderungen an wirksame Einwilligungen zur Datenverarbeitung?

 

Firmeninterne Fortbildung für Datenschutzbeauftragte (DSB)

In unseren Weiterbildungen und firmeninternen Fortbildungen (Inhouse Schulungen) lernen Sie bei Bedarf alles über die Rechte der betroffenen Arbeitnehmer, erkennen die einzelnen Betroffenenrechte im Überblick, verstehen den vereinfachten Zugang zu eigenen Daten, die Regelungen zur Datenschutzaufsicht und erlernen die neue Stellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten. Dazu kommen… (mögliche Inhalte)…

  • Die Rolle der Aufsichtsbehörden
  • Sanktionsmöglichkeiten
  • Auswirkungen der neuen DSGVO für Betriebsräte
  • Abgrenzung der Aufgaben von Betriebsrat und Datenschutzbeauftragten
  • Was ändert sich bei den Kontrollrechten des Betriebsrats?
  • Informations-, Beratungs- und Mitbestimmungsrechte bei EDV-Systemen
  • So setzen Sie Ihre Rechte als Betriebsrat durch
  • Bestehende Betriebsvereinbarungen auf dem Prüfstand
  • Die sogenannte “Rahmenbetriebsvereinbarung”
  • Transparenzgebot und Zweckbindung

Print Friendly, PDF & Email