Sie werden bei der Suche nach einen Inhouse Training immer wieder mit Terminologien konfrontiert: Qualifikation, Diplom, Zertifikat, Auszeichnung… auch in Kursbezeichnungen, die Sie auf unserer Website finden. All diese Begriffe dienen nicht dazu, Sie zu verwirren, sondern geben Ihnen wichtige Informationen darüber, was Sie nach Abschluss eines bestimmten Kurses oder Ausbildungsprogramms erreicht haben werden. Fangen wir ganz vorne an: Sie haben alle gemeinsam, dass sie sich auf eine Ausbildung beziehen, die zu einer Qualifikation führt. Was bedeuten sie also alle?

 


Ihre Anfrage für ein Inhouse Training (Berufliche Qualifikation)

Wählen Sie bei Ihrer Anfrage auch gern zwischen einem a) Inhouse-Präsenz-Seminar an Ihrem Standort, b) einem Inhouse-Online-Workshop mit Ihrem Team oder c) einem Inhouse-Präsenz-Kurs direkt an der Akademie – das Inhouse-Training gern auch in Kombination mit Teambuilding-Aktionen.

Probleme mit dem Formular? Schreiben Sie uns eine Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de

 

 

Was ist eine Qualifikation?

Vereinfacht ausgedrückt, ist eine Qualifikation eine Darstellung dessen, was Sie gelernt haben und was Sie als Ergebnis dieses Lernprozesses tun können. Vielleicht ist es am einfachsten, sich eine Qualifikation als ein Dokument vorzustellen, das Sie nach Abschluss des Lernprogramms, z.B. eines ein Inhouse Trainings, in den Händen halten: ein Stück Papier, das Ihnen bescheinigt, was Sie wissen und/oder was Sie können. Es gibt sie in vielen verschiedenen Formen, aber im Wesentlichen können wir sagen, dass es Hauptkategorien auf Makroebene gibt, in die Qualifikationen mehr oder weniger genau unterteilt werden können: akademische und berufliche.

 

Was ist eine akademische Qualifikation?

Akademische Qualifikationen werden eher mit dem traditionellen Bildungssystem in Verbindung gebracht, zu dem ein Bachelor- oder fortgeschrittener Master-Abschluss einer Universität oder Hochschuleinrichtung gehören. Firmeninterne Inhouse Trainings können dies nicht leisten. Das Hauptmerkmal dieser Qualifikationen ist, dass sie sich auf Wissen konzentrieren – oft sind sie nach Fachgebieten gegliedert und werden durch Prüfungen bewertet; sie zeigen potenziellen Arbeitgebern, was Sie wissen.

 

Was ist eine berufliche Qualifikationen?

Berufliche Qualifikationen hingegen konzentrieren sich viel stärker auf die Fähigkeiten und damit weniger auf das, was Sie wissen, sondern auf das, was Sie können. Sie beziehen sich nicht auf ein allgemeines Thema, sondern auf einen bestimmten Beruf oder eine Berufung und konzentrieren sich auf die praktischen Fähigkeiten, die Sie für eine Beschäftigung in diesem Bereich benötigen. Ein Beispiel: Während ein Mathematik-Studium Ihnen ein breites Spektrum an mathematischen Prinzipien vermittelt, um Ihr Gesamtverständnis für Mathematik zu entwickeln, konzentriert sich eine berufliche Qualifikation aus einem unternehmensinternen Inhouse Training auf die Vermittlung von Mathematikkenntnissen, die Sie benötigen, um genau die eine Stelle als Buchhalter noch besser umzusetzen (neben den anderen Kompetenzen, die Sie für eine solche Stelle benötigen).

 

Was ist eine Ausbildung? Was ist eine Lehre?

Eine Lehre ist eine besondere Form der Berufsausbildung, die in der Regel eine praktische Ausbildung an einem realen Arbeitsplatz mit dem Lernen „im Klassenzimmer“ kombiniert. Lehrstellen werden auf verschiedenen Niveaus angeboten und sind daher für ein breites Spektrum von Personen geeignet, von 16-Jährigen ohne Vorerfahrung bis hin zu erfahrenen Fachleuten, die einen sich für neue Aufgaben qualifizieren möchten. Hier können individuelle In-House Trainings nicht weiterhelfen.

 

Fazit: Akademisch, Inhouse Training oder neben dem Beruf – was ist besser?

Alle sind auf ihre Weise wertvoll und binden Sie entgegen der landläufigen Meinung nicht für den Rest Ihres Lebens an den einen oder anderen Weg. Mit anderen Worten: Jemand, der einen beruflichen Weg einschlägt, kann sich später im Leben für eine höhere (akademische) Ausbildung entscheiden, während viele Bachelor-Absolventen nach dem Berufseinstieg ihre praktischen (beruflichen) Fähigkeiten ausbauen wollen. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass der zunehmend positive Status beruflicher Qualifikationen zur Entwicklung eines strukturierten Rahmens für ihre Anerkennung geführt hat, und – was entscheidend ist – zu dem konzertierten Bemühen, dieses System zu nutzen, um sie leicht mit ihren akademischen Gegenstücken vergleichbar zu machen.

 
 

Print Friendly, PDF & Email