Lebensbegleitendes Lernen: Berufliche Fort- & Weiterbildung ist ein zentrales Element, um nicht nur den beschleunigten technischen und kommunikativen Wandel zu bewältigen, sondern ebenso die fachlichen Veränderungen zu meistern. Wir verstehen unter beruflicher Weiterbildung zudem jedes Seminare, jedes Training und jedes Schulungswochenende, das eine bei den Teilnehmern schon vorhandene berufliche Vorbildung vertieft oder erweitert.

Aber nicht die nur Teilnehmer unserer Akademie haben hohe Anforderungen an eine berufliche Weiterbildung – auch und gerade die Arbeitgeber erwarten von ihrem Mitarbeitern heute stets aktuelles Fachwissen und Qualifikationen auf höchstem Niveau. Am lebenslangen Lernen führt deshalb aus unserer Sicht kein Weg vorbei! Eine solide Berufsausbildung ist zwar eine gute Basis für den Berufsweg, die kontinuierliche Weiterbildung hingegen sichert aber nicht nur die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern sie erhöht auch die Chancen für einen schnelleren Aufstieg auf der “Karriereleiter”.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern zu Ihrem Fachgebiet!

Hintergrund

Berufliche Fortbildung: Workshop, Seminar, Weiterbildung

Die berufliche Fortbildung ist für viele der Schritt in eine selbst gestaltete Zukunft. In unserer schnellebigen Arbeitswelt von heute ist lebenslanges Lernen durch Erwachsenenbildung das unabdingbar.

Die Motivation für eine berufliche Fortbildung kann sehr unterschiedlich sein. Die einen möchten auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen, andere möchten in eine neue Branche wechseln und sich dementsprechend vorbereiten. Manche möchten die Karriereleiter innerhalb ihres Unternehmens hochklettern. Wiederum andere bilden sich fort, um in ihrem Beruf immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

So vielfältig die Beweggründe zu einer Fort- & Weiterbildung auch sein mögen. Generell ist so gut wie jeder mehr oder weniger davon betroffen. Daher möchten wir aufzeigen, was die berufliche Fortbildung beinhaltet. Wann sie sinnvoll ist. Und für wen sie gedacht sind.

 

 

Der Wunsch nach beruflicher Veränderung?!

Eine Ausbildung oder ein Studium genügen in gegenwärtig längst nicht mehr für ein ganzes Erwerbsleben. In unserer schnelllebigen Zeit ist auch der Wunsch nach beruflicher Veränderung und Neuorientierung omnipräsent.

Der technische Wandel und die gesellschaftlichen Veränderung beieinflussen nicht nur den Arbeitsmarkt als solches, sondern auch das in ihm agierende Individuum: Durch die selbstbestimmte Berufliche Fortbildung ist es für dein Einzelnen möglich die Dynamik dieser Entwicklungen für sich nutzbar zu machen. Es ist so möglich agieren zu können, anstatt ohnmächtig abgehängt zu werden.

Es geht um Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Um das Aufsteigen auf der Karriereleiter. Aber auch um die persönliche Weiterbildung. Denn in einer Welt, in der alles automatisiert wird, spielen die Softskills im Wettbewerb um die besten Jobs und Karrierechancen eine immer größere Rolle.

Weiterbildung ist gegenwärtig essentiell. Denn ein Arbeitsleben 40 Jahre am gleichen Schreibtisch, wird es in den wenigsten Fällen noch geben. Daher die berufliche Fortbildung für jeden gedacht, der selbstbestimmt durchs Leben geht – und stetigen Veränderungen im Job ins Auge sieht.

 

 

Das sind Perspektiven auf dem Bildungsmarkt!

Viele Unternehmen wissen, dass auch ihre Zukunft von der beruflichen Fortbildung ihrer Mitarbeiter abhängt. Daher ist bereits in vielen Branchen die interne Weiterbildung mit dem Beruf verknüpft. Sie dient hier der Aktualisierung des Wissensstandes.

Ähnlich wie in Branchen, in denen professionelle Ausbildung generell unabdingbar war – beispielsweise den Berufen des Steuerberaters, Steuerfachangestellten, des Arztes und des Friseurs – breitet sich das Selbstverständnis zur beruflichen Weiterbildung immer weiter aus.

Es gilt: Ständig auf dem Laufenden zu bleiben, um in seinem speziellen Fachgebiet wettbewerbsfähig zu bleiben. Die fortlaufende betriebliche Weiterbildung stellt dabei die Anpassung der Kompetenzen sicher.

 

Aktuell: Anforderungen an die moderne Berufswelt

Die Anforderungen an die Wirtschaft sind hoch, da sie dem demografischen Wandel gegenüberstehen. Unternehmer müssen ihre Mitarbeiter fachlich für die Zukunft aufstellen, um einem Fachkräftemangel vorzubeugen. Die berufliche Fortbildung wird demgemäß immer weiter vorangetrieben. Dies geschieht heute vor allem durch Coaching. Aber auch durch moderne Job Rotation. Weitere Maßnahmen sind arbeitsplatzintegrierte und arbeitsplatzspezifische Bildungsformen.

In den Unternehmen mit Weitblick werden die Weiter-Bildungen bereits als Investitionen implementiert. So bestehen in vielen Betrieben schon Weiterbildungspläne, Kostenpläne und Weiterbildungsbudgets. Die Weiterbildung neben dem Beruf wird dort nicht nur einseitig verstanden, sondern ist bereits als Unternehmensbindungsmaßnahme erkannt worden. Der gegenseitige Vorteil zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer spielt bei der Wahrnehmung der beruflichen Fortbildung eine immer größere Rolle.

 

Gut ausgebildete und fortgebildete Arbeitnehmer können sich ihre Jobs aussuchen. Sie wählen oft die Unternehmen, die ihnen neben den monetären Vorteilen auch die besseren beruflichen Entwicklungschancen geben.

 

Bildung neben dem Job: Das sind Möglichkeiten für den Einzelnen!

Die individuelle Fortbildung zählt neben der betrieblichen Weiterbildung zum zweiten großen Feld der beruflichen Fortbildung. Selbstbestimmte Menschen erweitern durch eigens gewählte Bildungsmaßnahmen ihre Kompetenzen und entwickeln ihre persönlichen Fähigkeiten.

Oft steht dabei die Sicherung und Verbesserung der beruflichen Situation im Vordergrund. Diese Weiterbildungsmaßnahmen werden größtenteils neben dem Beruf in Anspruch genommen. Gröstenteils sind sie durch externe Bildungsträger abgedeckt.

Die Möglichkeiten der Lehre durch externe Weiterbildungsträger sind vielfältig. Die Form der Lehre reicht von Abend- und Wochenendseminaren über Fernstudien bis hin zu E-Learnings.

Die individuelle berufliche Fortbildung bietet dem selbstbestimmten Interessierten oft auch neue Perspektieven für sein eigenes Erwerbsleben. Darüber hinaus dient sie zur Selbstverwirklichung. Die Erreichung der persönlichen Ziele des Einzelnen verbindet sie mit der Verbesserung der Karrierechancen.

Oft gibt es auch Vergünstigungen oder Unterstützung durch den Arbeitgeber sowie die Möglichkeit sich über die Dauer von Fortbildungen freistellen zu lassen. Auch ist die Lernumgebung der Kurse sowie für die Teilnehmer verschieden. E-Learnings bieten dem disziplinierten Individuum die Freiheit, von zu Hause aus zu lernen. In anderen Seminaren gibt es widerum eine Präsenspflicht für alle Teilnehmer.

 

Seminare & Workshops: Hier Ziele stecken und verfolgen!

Bei der internen sowie externen Fortbildung gilt gleichermaßen, dass jeder Teilnehmer seine persönlichen Ziele vor Augen haben sollte. Das dient nicht nur der intrinsischen Motivation, sondern hilft auch, die richtige Form der Weiterbildung zu wählen.

Wichtig ist auch zu prüfen, ob die privaten Investitionen von Zeit und Geld sowie auch der Lernaufwand der Zielerreichung dienlich sind. Ohne ein genaues Gespür für die eigenen Bedürfnisse und Überzeugung zur Gestaltung der eigenen Zukunft, sind wahllose Fortbildungen vergebliche Anstrengung.

Hat man jedoch seine Pläne im Blick und verknüpft sie sinnvoll mit einer zielorientierten beruflichen Fortbildung, dann stehen die Chancen sehr gut für eine erfolgreiche Zukunft. Denn Nachweise über eine berufliche Weiterbildung werden von Arbeitgebern immer gern gesehen.

 

Fördermöglichkeiten: berufliche Fortbildung im Job

Für die eigene berufliche Weiterbildung gibt es neben der Selbstfinanzierung auch die Möglichkeit zur Förderung. Je nach Fall und Kurs kann der einzelne Teilnehmer Begabtenförderung aber auch Bildungszuschüsse beantragen.

Oftmals sind Arbeitgeber auch bereit, die in Eigeninitiative gewählten Fortbildungsmaßnahmen finanziell zu unterstützen. Dies ist um so wahrscheinlicher, um so eher der Mitarbeiter durch die Teilnahme an einem bestimmten Seminar, seinem Arbeitgeber einen signifikanten Mehrwert bietet.

Ein weiterer wichtiger Punkt zum Thema Kosten in Bezug auf die Berufliche Fortbildung ist die Möglichkeit, diese bei der eigenen Steuererklärung geltend machen zu können. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Faktor und bietet mit den gesetzlichen Ansprüchen auf Bildungsurlaub eine sehr gute Vorraussetzung, den eigenen beruflichen Werdegang erfolgreich zu gestalten.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern zu Fortbildungen Ihrem Fachgebiet!