Was ist der Marketing-Service von Amazon? Der Amazon Marketing Service war das erste Portal von Amazon für Produktwerbung. Inzwischen wurde es eingestellt und durch Amazon Advertising ersetzt. Dieses neue Portal ist eine vereinfachte Möglichkeit für Verkäufer, alle ihre Medien, Marketing und Werbung unter einem einheitlichen Dach zu kontrollieren. In unseren Inhouse Schulungen Amazon Marketing und Werbung helfen wir Ihnen gern weiter!

Amazon Advertising ist der Ort, an dem Sie alle Werbeoptionen finden, die Ihnen zur Verfügung stehen. Derzeit gibt es drei verschiedene Arten von bezahlten Anzeigen, die Sie kaufen können.

Wie Amazon Big Data nutzt, um seine Leistung zu steigern: Bevor wir uns mit der Logistik von Amazons Werbeprogramm beschäftigen, ist es wichtig zu verstehen, was die Plattform von anderen Marktplätzen unterscheidet: Daten. Verbraucherdaten sind vielleicht das wertvollste Kapital von Amazon. Und Amazon hat eine Menge davon. Wie Neel Mehta, Parth Detroja und Aditya Agashe für Business Insider schrieben,

Amazon hat 1,5 Milliarden zum Verkauf gelistete Artikel und 200 Millionen Nutzer. Amazon hat eine Milliarde Gigabyte an Daten über seine Artikel und Nutzer. Wenn man all diese Daten auf 500-Gigabyte-Festplatten packen und aufstapeln würde, wäre der Festplattenstapel mehr als acht Mal so hoch wie der Mount Everest. Das sind ganz schön große Daten.

Amazons Ziel ist es, so viel wie möglich über die Einkaufsgewohnheiten der Verbraucher zu erfahren, um den Kunden bessere Erfahrungen zu bieten. Amazon weiß, welche Produkte beliebt sind, wann sie sie kaufen, wie viel sie bezahlen und vieles mehr. Amazon nutzt Daten, um seine Leistung durch drei Hauptmaßnahmen zu steigern. Erstens nutzt es Daten, um die Preise anzupassen und mehr Marge durch eine High-Runner-Strategie zu erzielen.

Zweitens nutzt Amazon Verbraucherdaten, um sein Werbegeschäft voranzutreiben. Im Jahr 2018 hat Amazon allein mit Werbung 10 Mrd. USD Umsatz gemacht. Damit war Amazon das drittgrößte Werbegeschäft in diesem Jahr. Zum Vergleich: Facebook machte 2018 16 Milliarden US-Dollar mit Werbung und Google verkaufte Werbeplätze im Wert von 135 Milliarden US-Dollar. Das ist eine mächtige Zahl, und sie macht Amazon als Werbefläche in seinen operativen Märkten fast unmöglich zu ignorieren.

Wie wirbt Amazon für seine Produkte? Amazon kann diese Verbraucherdaten auch nutzen, um seine eigenen Marken zu entwickeln. Das Label AmazonBasics gibt es bereits seit 2012, aber in den letzten Jahren ist das Label explodiert.

Rachel Kraus berichtete in einem Mashable-Artikel: Amazon startete AmazonBasics, eine Linie von Alltagsprodukten wie Batterien und Kochgeschirr, im Jahr 2009. Seitdem hat das Unternehmen seine Eigenmarken immer weiter ausgebaut und in den letzten 10 Jahren mehr als 100 Mode-, Haushalts- und Elektronikmarken aufgebaut. Im Jahr 2017 machten die Eigenmarken einen Umsatz von 450 Millionen US-Dollar aus. Und im Juli 2018 schätzten Analysten, dass Eigenmarken im Jahr 2018 einen Umsatz von 7,5 Milliarden US-Dollar ausmachen würden. (Amazon hat seinen Jahresbericht 2018 noch nicht veröffentlicht.) Amazon verkauft seine Eigenmarkenprodukte in seinem Marketplace, direkt neben fast identischen Produkten von unabhängigen Verkäufern.

Amazon-Werbung: Werben auf Amazon bedeutet also, sich eine Strategie auszudenken, für Anzeigen zu bezahlen und großartige Produktseiten zu erstellen, die den Verkauf fördern.

Print Friendly, PDF & Email