Agile Softwareentwicklung: Wenn es um das Management von Softwareprojekten geht, gibt es eine berauschende Mischung von Optionen, die von unzähligen Meinungen unterstützt werden. Stimmen aus den Ecken des Raums flüstern: „Versucht es doch mal so“; andere rufen: „Das ist der einzige Weg“; und der Rest wimmert nur: „Lasst es ganz sein, macht einfach weiter“. In Wirklichkeit haben alle diese Stimmen etwas Wahres an sich. Wichtig ist jedoch, dass Sie herausfinden, was für Ihre Bedürfnisse, Ihr Team, Ihr Unternehmen und Ihre Kunden das Richtige ist. Dies erfahren Sie in unseren Inhouse Schulungen „Agile Projektarbeit“! Sprechen Sie uns an!

 

Von Frameworks über leichte Strukturen im Projektmanagement

Es gab eine Zeit, in der sich das Software-Projektmanagement in eines von drei Lagern einordnen ließ. Es gab die schwerfälligen Frameworks, die es Ihnen ermöglichten, selbst zu entscheiden, wie Sie ein Projekt durchführen und liefern, und die gleichzeitig eine Struktur zur Aufrechterhaltung von Kontrolle und Steuerung boten. Es gab präskriptive, sequentielle Methoden wie die Wasserfallmethode, die Sie dazu zwang, langwierige Projekte zu planen, alle Anforderungen zu verstehen und zu erfüllen, komplexe Systeme zu entwerfen und abzusegnen, jede Menge Code zu schreiben und dann zu testen (und das alles, bevor der Kunde den Code zum ersten Mal zu Gesicht bekommt). Und schließlich die weniger präskriptiven, aber iterativen Softwareentwicklungs-Lebenszyklen (SDLC), die ein schnelles Prototyping oder größere Systeme fördern, die in inkrementellen, aufeinander aufbauenden Schritten entworfen, erstellt und geliefert werden.

 

Unsere Kurse, Seminare, Workshops werden als klassische Fortbildungen und als Inhouse Schulungen angeboten. In der gesamten DACH-Region: Berlin ● Essen ● Bremen ● Sachsen ● Hamburg ● München ● Dresden ● Chemnitz ● Erfurt ● Hannover ● Wien ● Nürnberg ● Stuttgart ● Düsseldorf ● Dortmund ● Bayern ● Köln ● Frankfurt ● Hessen ● Leipzig.  

Probleme mit dem Formular? Mail kontakt@bildungsakademie-am-rosental.de

 

 

Agile Softwareentwicklung und deren Vorteile

Die agile Softwareentwicklung und das agile Projektmanagement sind aus den Unzulänglichkeiten des Wasserfalls und den Vorteilen der iterativen Ansätze zur Softwarebereitstellung entstanden. Ihre Wurzeln reichen bis in die 1950er Jahre zurück, die Vordenkerrolle lag in den 70er Jahren, die Reife in den 90er Jahren und die Akzeptanz in den 00er Jahren. Im Jahr 2001 schuf eine Gruppe von Praktikern und Experten das Agile Manifest, das 4 Werte und 12 Leitprinzipien definiert, die den Geist der agilen Softwareentwicklung verkörpern und ihre Weiterentwicklung fördern sollen. Und es hat sich definitiv weiterentwickelt.

 

Nicht alles einfach als „agil“ bezeichnen!

Nun ist es nicht besonders hilfreich, etwas einfach als agil zu bezeichnen. Das Wort hat, selbst im Softwarekontext, für verschiedene Menschen oder Organisationen unterschiedliche Bedeutungen. Es gibt viele Facetten, Definitionen, Implementierungen und Interpretationen. Jedes Gremium, das sich mit Agile beschäftigt, neigt dazu, ihm seine eigene Definition zu geben.
Etwas einfach nur als agil zu bezeichnen, ist nicht besonders hilfreich.

 

Gruppe verwandter Verhaltensweisen

Es genügt zu sagen, dass die agile Softwareentwicklung und das agile Projektmanagement eine Gruppe verwandter Verhaltensweisen, Rahmenwerke, Techniken und Konzepte sind, die grundsätzlich die Lieferung der richtigen, funktionierenden Software so früh und so häufig wie realistisch möglich begünstigen. Kurz gesagt: Agile Softwareentwicklung kümmert sich um die Entwicklung großartiger Software in einem Business-as-usual- (BAU) oder Projektkontext. Das agile Projektmanagement hingegen kümmert sich um die Steuerung und Kontrolle, die für die Durchführung komplexer Projekte erforderlich sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Software.

 

Viele agile Softwarentwicklungsmethoden

Es gibt viele agile Softwareentwicklungsmethoden, wie z. B. XP und Lean Software Development. Aber so wie es beim Rugby um mehr geht als nur um das Scrum, so ist es auch bei Agile. Isoliert betrachtet, gehen diese agilen Paradigmen nicht auf den gesamten Lebenszyklus des Projektmanagements ein, der bei komplexen Projekten erforderlich ist, wie z. B. Governance, Resourcing, Finanzmanagement, explizites Risikomanagement und viele andere wichtige Projektmanagementkonzepte. Für diese Konzepte sollten Sie PMI Agile oder PRINCE2 Agile in Betracht ziehen – betrachten Sie sie als „Governed Agility“.

Benötigen SIe Hilfe und Wissensvermittlung – sprechen Sie uns für unsere Inhouse Seminare dazu an!

 

Print Friendly, PDF & Email